1. GIGA
  2. Spiele
  3. Spiele-Tools
  4. Steam
  5. Alle Tipps zu Steam - Seite 5

Alle Tipps zu Steam - Seite 5

  • Martin Maciej18.03.2013, 16:08

    Der Steam Download ist für beinahe jeden PC-Gamer unverzichtbar, da sich viele Spiele erst starten lassen, sobald diese über Steam aktiviert wurden. In dem ein oder anderen Fall ist es nötig, Steam zu deinstallieren z. B., weil der Speicherplatz auf einer Festplatte nicht mehr reicht oder die Anwendung nicht mehr richtig funktioniert. Steam lässt sich, wie jede andere Software auch, ganz einfach über die Systemsteuerung...

  • Martin Maciej18.03.2013, 10:42 1

    Die Verkaufsplattform Steam hat mit seinem breiten Angebot eine umfangreiche Fan-Gemeinde in der Gameswelt aufgebaut, kann man damit doch bequem per Kreditkarte online Spiele kaufen und bereits gekaufte Spiele von jedem Rechner mit einer Internetverbindung downloaden und installieren, ohne dafür jegliche Datenträger parat zu haben. Doch genauso wie es viele zufriedene Stimmen über Steam gibt, finden sich auch Kritiker...

  • Martin Maciej15.03.2013, 17:48

    Steam ist zugleich Segen und Fluch für viele begeisterte Zocker. Auf der einen Seite hat man mittels Steam Download Zugriff auf Unmengen von Spielen, über die man sich in der Anwendung informieren und bei Bedarf direkt auf den heimischen Computer herunterladen kann. Auf der anderen Seite sind bereits gekaufte Spiele für die Ewigkeit mit einem einzigen Steam Account verbunden. Die Möglichkeit, Spiele nach dem erfolgreichen...

  • Wie kann man seinen Steam Account löschen?
    Martin Maciej15.03.2013, 16:43 1

    Das Anlegen eines Accounts ist nach dem Steam Download denkbar schnell und unkompliziert vollzogen. Leider gestaltet sich die Löschung der erstellten Steam-ID nicht so einfach. Um es kurz zu machen: Den Steam Account löschen ist nicht möglich. Ein entsprechender Button oder ein Befehl findet sich in der Anwendung nicht. Da ein bereits bei Steam aktiviertes Spiel nicht auf einem weiteren Steam-Konto verwendet werden...

  • Jonas Wekenborg27.09.2012, 16:02

    Cloud Computing nimmt heutzutage immer mehr an Wichtigkeit zu. Bereits 2004 stieg auch die Valve Corporation mit ihrem Distributionsportal Steam ein und feiert seither damit seither auch große Erfolge. Was eigentlich dahinter steckt und wofür die Dampfwolke eigentlich gut ist, erfährst du hier. Mit Left4Dead führte Valve 2004 das System des Cloud Computings für Steam ein, um Spieleinstellungen wie Tastaturbelegungen...

  • Jonas Wekenborg27.09.2012, 15:03

    Die Spieleplattform Steam hat täglich Tausende von Aufrufen auf ihre über die ganze Welt verteilten Server. Da ist es nur mehr als verständlich, dass Valve die Sicherheitsstandards enorm hoch ansetzt. Mitunter kommt es aber leider immer mal wieder zu Missbräuchen, sogenannten Hacks, von Benutzerdaten. Es gibt Hacker mit bösartigen Absichten, genannt Cracker, die um jeden Preis versuchen, Sicherheitslücken im Internet...

  • Jonas Wekenborg26.09.2012, 16:21

    Steam ist die wohl weit verbreiteteste Distributions-Plattform für Computerspiele und benutzt daher eine besondere Serverstruktur, um die vielen Transaktionen und Interaktionen zwischen Spielern und Spielen gewährleisten zu können. Dieser Artikel erklärt, was hinter den Steam Servern steckt. Um die vielen Tausend Spieler und noch bei weitem mehr Spieler zu verwalten, ist ein enormes Netzwerk erforderlich. Bislang...