In Windows und Co. kann man Festplatten formatieren oder sogar manche DVDs, aber was bedeutet Formatieren eigentlich? Wir erklären es verständlich.

 
Windows 10
Facts 

Was heißt Formatieren?

  • Durch die Formatierung wird ein Datenträger auf das Speichern von Daten vorbereitet.
  • Bekannte Datenträger zum Formatieren sind Festplatten, SSDs, SD-Karten oder auch DVDs des Typs RW (Rewritable).
Windows: Schnellformatierung oder nicht?
Windows: Schnellformatierung oder nicht?

Beispiel Festplatte:

  • Bevor eine Festplatte benutzt werden kann, muss diese (etwa durch das Betriebssystem) formatiert werden.
  • Der Formatierungsbefehl legt auf der Festplatte ein neues Dateisystem mit leerem Inhaltsverzeichnis an.
  • Erst dann können Dateien und Ordner darauf gespeichert werden.
Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Unsere 13 besten Tipps für Windows 10

Unter Windows habt ihr die Wahl zwischen zwei Formatierungsarten:

  • Eine schnelle Formatierung löscht quasi nur das Inhaltsverzeichnis gelöscht,
  • während eine normale Formatierung auf fehlerhafte Sektoren prüft und je nach Betriebssystem auch die einzelnen Sektoren mit Nullen überschreibt.
  • Siehe dazu auch: Daten sicher löschen.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).