BAK-Datei öffnen: So klappts

Martin Maciej

Unter Windows finden sich Dateien mit zahlreichen verschiedenen Endungen. Meist können die Dateien mit installierten Programmen gleich gestartet werden. Bei anderen Dateien muss jedoch eine entsprechende Software erst installiert werden. So kann man sich die Frage stellen, wie man BAK-Dateien öffnen kann.

Zudem beantworten wir jhier die Frage, was BAK-Dateien überhaupt sind.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
So sahen diese 12 populären PC-Programme früher einmal aus.

BAK-Datei öffnen und bearbeiten

Ein eindeutiges Tool zum Öffnen einer BAK-Datei gibt es leider nicht. In der Regel handelt es sich um eine Sicherungsdatei, die von einem Programm erstellt wurde. Aus dieser Backup-Datei leitet sich auch die Datei-Endung ab.

  • In der Regel lässt sich eine BAK-Datei nur von dem Programm öffnen, von dem sie erstellt wurde.b
  • Häufig wird die BAK-Datei als Sicherung einer anderen Datei erstellt und dann mit der Dateiendung .BAK versehen.
  • Um die Datei zu öffnen, könnt ihr die Dateiendung auf den ursprünglichen Wert zurücksetzen.
  • Hierfür müsst ihr unter Umständen erst die Dateiendungen anzeigen lassen.
  • Alternativ hilft euch das Programm Advanced Renamer bei der Änderung.

BAK-Datei umwandeln

In vielen Fällen wird die BAK-Endung einfach an den ursprünglichen Dateinamen angehängt. Ihr könnt die originale Dateiendung also noch aus dem Dateinamen herauslesen. Löscht einfach den Zusatz „.bak“, indem ihr die Datei umbenennt. So könnt ihr zum Beispiel aus einer BAK-Datei wieder eine DWG-Datei für AutoCad machen oder ein Backup aus einem Magix-Programm erstellen.

Mit diesen Tipps holt ihr alles aus Windows 10 heraus (Video):

Fünf Tipps für Windows 10.

Um zu überprüfen, aus welchem Programm die BAK-Datei stammt, könnt ihr auch einen Editor benutzen. Öffnet die Datei zum Beispiel mit dem Windows-eigenen Editor oder dem Notepad++. Unter Umständen findet ihr hier einen Textblock, der Aufschluss über das Programm gibt, in welchem die Backup-Datei erstellt wurde.

Bei uns findet ihr weitere Tipps zu unbekannten Dateiendungen:

Hat alles geklappt? Habt ihr eure BAK-Datei öffnen können? Welches Programm hat dieses Backup erstellt? Kennt ihr weitere Allrounder-Tools, die mit diesen Inhalten umgehen können?

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Q-Dir

    Q-Dir

    Der Q-Dir Download ist ein Dateimanager, der den Inhalt von bis zu vier Verzeichnissen gleichzeitig anzeigt und euch dabei die aus dem Windows Explorer gewohnten Funktionen zur Verfügung stellt.
    Marvin Basse 1
  • DesktopOK

    DesktopOK

    Der DesktopOK Download verschafft euch ein kleines Programm, mit welchem ihr die Anordnung eurer Desktopicons speichern und bei Bedarf wiederherstellen könnt, was nützlich bei Änderungen der Bildschirmauflösung ist, da diese häufig die Anordnung der Icons durcheinanderbringt, wann man die Auflösung wieder zurückstellt.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link