Ordner C:\Windows\Installer sehr groß – Dateien löschen?

Robert Schanze 1

Der Ordner C:\Windows\Installer kann sehr groß werden – beispielsweise belegt er in einigen Fällen über 6 GB. Bleibt die Frage, ob man ihn einfach so löschen kann.

Ordner C:\Windows\Installer sehr groß – Dateien löschen?

„C:\Windows\Installer“ belegt sehr viel Speicherplatz

Im Ordner C:\Windows\Installer liegen unter anderem .msi- und .msp-Dateien:

  • Windows speichert darin Informationen über installierte Programme, Patches und Updates.
  • Man könnte nun auf die Idee kommen den Inhalt des Ordners zu löschen.
  • Das sollte man aber nur versuchen, wenn man vorher ein Backup von Windows erstellt hat.
  • Unter Umständen entwickeln sich daraus unangenehme Folgen.

Tipp: Falls ihr den Ordner nicht im Windows-Explorer findet, drückt die Tastenkombination Windows + R, gebt im Ausführen-Dialog c:\windows\installer ein und bestätigt mit der Eingabetaste, um den Ordner zu öffnen.

„C:\Windows\Installer“ lieber nicht löschen

Unter anderem können Registriy-Einträge oder Programm-Updates auf Dateien im Ordner C:\Windows\Installer verweisen. Wenn diese dann gelöscht wurde, stürzen entsprechende Programme gerne ab.

Wenn ihr den Orderinhalt trotzdem löscht, lassen sich im besten Fall installierte Programme nicht mehr deinstallieren.

Bilderstrecke starten
26 Bilder
25 Programme, die damals jeder auf dem PC hatte.

Wie kann man also den Speicherplatz freigeben?

  • Früher bot Microsoft das Tool „Windows Installer Clean Up“ an, das den Ordner bereinigte – mittlerweile leider nicht mehr.
  • Alternativ könnt ihr den Windows-Cache leeren, um mehrere GB an Speicherplatz freizulegen. Dabei verliert ihr allerdings in der Regel die Möglichkeit, auf eine frühere Windows-Version zurückzukehren.
  • Unsere folgenden Cleaning-Tipps könnt ihr ebenfalls anschauen, wenn die Festplatte voll ist.
  • Wer Programme wirklich restlos deinstallieren möchte, kann den kostenlosen Revo Uninstallier nutzen.

Ansonsten könnt ihr den Ordner zu Testzwecken erst mal woanders hin verschieben und schauen, ob Windows samt Programmen noch ordnungsgemäß funktioniert. Falls nicht, könnt ihr den Ordner einfach wieder an seinen ursprünglichen Speicherort verschieben. Falls sich keine Probleme zeigen, kann man den beiseite gelegten Ordner irgendwann entfernen.

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Adobe Flash Player

    Adobe Flash Player

    Hier zum Download bekommt ihr den Adobe Flash Player als Plugin für die Browser Firefox, Chrome, Opera und Safari, das diese in die Lage versetzt, auf Webseiten verwendete Flash-Inhalte wiederzugeben.
    Marvin Basse 14
  • Microsoft zieht den Stecker: Windows 7 steht vor dem Aus

    Microsoft zieht den Stecker: Windows 7 steht vor dem Aus

    Microsoft hat damit begonnen, daran zu erinnern, dass der Support für das Betriebssystem Windows 7 am 14. Januar 2020 ausläuft. Eine Verlängerung ist trotz der Beliebtheit ausgeschlossen. Das sind eure Möglichkeiten.
    Peter Hryciuk
* Werbung