Windows: Statische TCP/IP-Route zu Routing-Table adden – so geht's

Robert Schanze

Ihr könnt in Windows zur Routing-Table eine statische Route adden, um bestimmten Netzwerk-Verkehr an einen bestimmten Router/Gateway zu leiten. Wir zeigen, wie das geht.

Die Routing-Tabelle, Routentabelle oder auch Routing-Table gibt an, wo Netzwerk-Pakete hin geleitet werden, wenn sie ein System (PC, Router) verlassen. In vielen Routern könnt ihr eine statische Route hinzufügen, wenn bestimmter Traffic immer zu einem bestimmten Router oder Gateway geleitet werden soll.

Das ist beispielsweise sinnvoll, wenn:

  • ihr zwei Internet-Anschlüsse habt und ihr wollt, dass der Traffic eines bestimmten IP-Bereichs nur über einen der beiden Anschlüsse läuft.
  • ihr mehrere Subnets eingerichtet habt und Traffic zu einem bestimmten Subnet geleitet werden soll.
  • ihr einen Windows-Rechner als Router einsetzt und mehr Kontrolle über euer Netzwerk haben wollt.

Windows: Routing-Table anzeigen

  1. Öffnet die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten.
  2. Zeigt die Routing-Tabelle mit dem Befehl route print an.

Ihr seht eine Liste von Netzwerkzielen. Wenn Pakete an diese geschickt werden, seht ihr dahinter die zugehörigen Gateways, an welche die Pakete weitergeleitet werden. Die Liste wird dynamisch generiert, sofern ihr noch keine statische Route geaddet habt.

Windows: Route adden

Gebt in der Eingabeaufforderung mit Admin-Rechten den entsprechenden Befehl anhand folgender Syntax ein:

route ADD {Netzwerkziel} MASK {Subnetzmaske} {Gateway-IP} {Metrik}

  • Die Gateway-IP und Metrik sind hierbei optional.
  • Wenn ihr keine Subnetzmaske eingebt, wird automatisch 255.255.255.0 genutzt.
  • Die Metrik (engl: „metric cost“) wird automatisch gesetzt, wenn ihr keinen Wert bestimmt. Damit bewertet ihr im Grunde die Route und setzt Prioritäten zu den anderen Metriken, wenn Windows zwischen mehreren Routen entscheiden muss, die zum gleichen Ziel führen könnten.

Beispiel: Ihr wollt eine Route definieren, dass ankommender Traffic auf 192.168.20.0 an das Gateway 192.168.0.10 weitergeleitet werden soll.

Befehl: route ADD 192.168.20.0 MASK 255.255.255.0 192.168.0.10

Wenn ihr euch danach die Routing-Tabelle wieder anzeigen lasst, seht ihr den Eintrag:

Windows: Routen permanent hinzufügen

Wenn ihr eine statische Route addet, bleibt sie allerdings nur bis zum nächsten Neustart bestehen. Ihr müsst also eine Batch-Datei erstellen, die beim Start von Windows automatisch ausgeführt wird, wenn ihr die Routen weiterhin nutzen wollt.

Alternativ nutzt ihr den p-Parameter (permanent), um die Route dauerhaft hinzuzufügen. Gemäß unseres Beispiels wäre das dann der Befehl:

route -p ADD 192.168.20.0 MASK 255.255.255.0 192.168.0.10

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Netzwerkeinstellungen prüfen in Windows: Bild für Bild.

Route aus Routing-Table löschen

Um eine gesetzte Route zu löschen, nutzt ihr den Befehl: route delete {Netzwerkziel}.

Beispiel: route delete 192.168.20.0

Mit dem Befehl wird unsere oben gesetzte Route wieder gelöscht.

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Windows-Update abbrechen per CMD – so geht's

    Windows-Update abbrechen per CMD – so geht's

    Wenn Windows mal wieder zu einem ungünstigen Zeitpunkt ein Update herunterlädt, könnt ihr das mit einem Befehl in der Eingabeaufforderung (CMD) schnell abbrechen. Wir zeigen, wie das geht.
    Robert Schanze 1
  • Wie lautet die aktuelle Windows-10-Version?

    Wie lautet die aktuelle Windows-10-Version?

    Wie lautet eigentlich die aktuell verfügbare Version von Windows 10? Wir zeigen sie euch in unserer Tabelle. Das hängt nämlich davon ab, ob ihr Endbenutzer seid oder für euer Unternehmen eine Volumenlizenz von Windows 10 und einen bestimmten Wartungszweig wie CB, CBB oder LTSB/LTSC gewählt habt.
    Robert Schanze
  • Dropbox

    Dropbox

    Mit dem Dropbox Download bekommt ihr Zugang zu dem Filehosting-Dienst, der es euch ermöglicht, beliebige Dateien online zu speichern, mit fast allen Gerätetypen zu synchronisieren und mit Freunden zu teilen.
    Marvin Basse 2
* gesponsorter Link