Windows 10: Nutzungszeit einstellen (Active Hours) – So geht's

Robert Schanze 2

In Windows 10 könnt ihr die Nutzungszeit (früher „Active Hours“) einstellen, in der Windows 10 keine automatischen Updates installiert. Wir erklären euch, wo ihr die Nutzungszeit-Einstellung findet.

Die Nutzungszeiten (Active Hours) in Windows 10 sind vor allem während der Arbeitszeit am PC praktisch. Denn das Betriebssystem wird euch in dieser Zeitspanne nicht mit Update-Meldungen oder Neustarts nerven.

Die Nutzungszeiten haben allerdings nichts mit dem Ruhezustand, den Ruhezeiten oder dem Energiesparmodus zu tun.

Windows 10: Nutzungszeit – Was ist das?

In Windows 10 gibt es in den Update-Einstellungen einen Button namens Nutzungszeit, im Englischen heißt er Active Hours. Wenn dieser aktiviert ist, wird die Installation von automatischen Updates in den angegebenen Zeiten verhindert. Dadurch fährt Windows 10 beispielsweise nicht einfach während der Arbeit herunter oder startet neu.

Windows 10: Nutzungszeit einstellen (Active Hours)

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + i, um die Einstellungen zu öffnen.
  2. Klickt auf die Schaltfläche Update und Sicherheit > Windows Update.

  3. Klickt rechts auf den Schriftzug Nutzungszeit. Ein Overlay öffnet sich.
  4. Stellt hier die Start- und End-Zeit ein. Klickt auf Speichern.

Windows 10 wird euch in der eingestellten Zeit nun nicht mehr nötigen, das Betriebssystem neu zu starten oder Ähnliches. Bedenkt aber, dass ihr nur eine Zeitspanne von maximal 18 Stunden einstellen könnt.

Wenn ihr Updates für mehrere Tage aussetzen wollt, schaut unsere Bilderstrecke an:

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Windows-10-Updates für 35 Tage aussetzen

Welche Nutzungszeit habt ihr eingestellt? Verratet es uns gerne in den Kommentaren.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung