Smartphone reinigen: So geht's

Kamal Nicholas 7

Täglich begrapschen wir unsere Smartphones und Tablets, legen sie auf die unterschiedlichsten Ablagen und setzen sie anderem Dreck aus. Zeit also, die Geräte endlich mal richtig sauber zu machen.

Smartphone reinigen: So geht's

Smartphone & Co. reinigen: Ganz einfach

Nutzungsgegenstände wie Mobilfunkgeräte werden im Laufe der Zeit ziemlich dreckig. Neben unseren sichtbare Fingerabdrücken und angesammeltem Staub in den Ritzen sammelt sich auch noch anderer Schmutz, den wir mit dem bloßen Auge nicht unbedingt sehen.

Das Reinigen dieser Geräte (es geht hier um die Oberfläche, nicht um die Software) kann aber nicht nur aus hygienischen Gründen vorteilhaft sein, denn die Pflege der Alltagsbegleiter kann durchaus auch für eine längere Lebensdauer dieser sorgen. Wir wollen euch deshalb hier zeigen, wie ihr euer Mobilfunkgerät am besten reinigen könnt.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
17 Muttertagssprüche für WhatsApp und Co.: Schön, lustig, kreativ und kurz.

Mikrofasertuch

mikrofasertuch

Wer ein Mobilfunkgerät besitzt, sollte ganz klar auch mindestens ein Mikrofasertuch sein Eigen nennen. Mit diesem lassen sich fettige Fingerabdrücke schnell vom Display entfernen, wodurch dieses in fast neuem Glanz erstrahlt. Der Vorteil: Teurere Reinigungsmittel sind nicht unbedingt notwendig und das Mikrofasertuch kann man bequem immer dabei haben.

bei Amazon kaufen *

Reinigungsmittel

Sollte das Gerät aber doch mal mit Öl oder Fett oder anderem hartnäckigen Schmutz in Berührung kommen, wird der Griff zum Spezialreiniger evtl. doch nötig. Generell ist es aber auch gar nicht verkehrt, einen solchen Reiniger zuhause zu haben, mit dem sich neben Displays auch viele andere Gegenstände mit Kunststoffoberflächen und ähnlichem säubern lassen. Solche Reinigungsmittel gibt es bereits für etwa 12 Euro (inklusive Mikrofasertuch).

Aber Vorsicht: Bevor ihr bei einem Reinigungsmittel zugreift, versichert euch, dass dieses eurem speziellen Display auch nicht schadet. Im zweifelsfall lieber nur zum Mikrofasertuch greifen.

bei Amazon kaufen *

Druckluft

druckluft

Den Dreck aus den Spalten und Anschlüssen eures Smartphones oder Tablets zu bekommen kann etwas kniffliger werden, ein Tuch ist hier keine große Hilfe. Empfehlenswert ist in diesem Fall ein einfaches Druckluftspray, mit dem ihr Staub und anderen Schmutz ganz einfach aus den Ritzen und Spalten entfernen könnt. Allerdings solltet ihr hierbei g vorsichtig sein und die Durckluft nur dann einsetzen, wenn ihr auch wisst, was ihr da tut. Keinesfalls solltet ihr zu nah mit dem Sprühaufsatz an die zu reinigende Stelle gehen, damit ihr das Gerät nicht beschädigen. Ebenso solltet ihr den Aufsatz auf keinen Fall in die Anschlüsse oder andere Öffnungen stecken. Günstig ist die ganze Sache zudem auch noch, denn Druckluftsprays gibt es bei Amazon bereits für ca. 4 Euro.

bei Amazon kaufen *

Zahnstocher und Wattestäbchen

So gut wie jeder dürfte diese Utensilien in seinem Haushalt haben, die ausgezeichnet dazu verwendet werden können, hartnäckigen Schmutz von eurem Mobilfunkgerät zu entfernen.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Smartphones und Tablets sind zum Teil ziemlich teure Geräte, dennoch behandeln wir diese oft nicht so. Nicht selten fallen sie uns auf den Boden, in den Dreck, liegen herum und sammeln Staub und vieles mehr. Deshalb ist es wichtig, die Geräte immer mal wieder zu reinigen. Dadurch sehen sie nicht nur schöner aus, sondern erweisen uns auch längere Dienste.

Einige Smartphones und Tablets sind bereits mit Abdeckungen ausgestattet, mit denen die Öffnungen für Kabel und ähnliches verschlossen werden können. Doch auch wenn das Gerät mit einem solchen nicht ausgestattet ist, lässt sich das oft problemlos nachrüsten. Viele Dritthersteller bieten für die unterschiedlichsten Geräte Staubschutz-Abdeckungen an, die sehr günstig sind und euer Gerät auf einfache Weise schützen.

Staubschutz

bei Amazon kaufen *

Artikelbild: Miniatur Maids via Shutterstuck

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung