Anruf von 0403317747: Achtung Falle! Das steckt dahinter

Selim Baykara 3

Seit einigen Monaten berichten zahlreiche Verbraucher, dass sie von der Nummer 0403317747 kontaktiert werden. Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter des Amtsgerichts Stuttgart aus und drohen mit Mahngebühren und einem Vollzugsverfahren. In Wirklichkeit steckt aber etwas ganz anderes dahinter.

Im Video zeigen wir, was sich hinter Betrugsversuchen im Internet verbirgt:

Das steckt hinter Hoaxes, Fakes und Betrug im Internet.

Auch in Zeiten des Internets sind Betrugsversuche per Telefon noch gang und gäbe. In den letzten Monaten rückten sogenannte Ping-Anrufe in den Fokus der Öffentlichkeit.  Zuletzt erhielten etwa zahlreiche Nutzer einen unbekannten Anruf aus Tunesien.  In eine ähnliche Richtung geht die neueste Masche, bei der die Telefonnummer 0403317747 oder +4903317747 auf dem Display auftaucht.

Anruf von 0403317747: Vorsicht vor Betrug!

Die Anrufer mit der Nummer 0403317747 geben sich als Mitarbeiter der Vollzugsbehörde Stuttgart oder des Amtsgerichts Stuttgart aus und drohen über eine Bandansage mit einem Mahnverfahren. Angeblich liegt eine Pfändung vor. Um diese außergerichtlich zu regeln, wird der Betroffene aufgefordert, auf seinem Handy die Ziffer 1 zu drücken. Weitere Infos würde man durch Drücken der 2 erhalten. Eine clevere Masche, der schon zahlreiche Nutzer auf den Leim gegangen sind.

Wer eine der beiden Zahlen eingibt, wird in eine kostenpflichtige Warteschleife gelockt. Hier fallen dann hohe Gesprächsgebühren an: Teilweise drohen Kosten von bis zu 3 Euro pro Gesprächsminute. Das Prinzip ist also vergleichbar mit den Ping-Anrufen aus dem Ausland. Zunächst wird der Verbraucher dazu animiert, zurückzurufen. Danach folgt der Schritt in die Kostenfalle.

Die fiestesten Tricks der Betrüger zeigen wir euch in dieser Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Phishing: Die fiesesten Tricks der Betrüger.

Amtsgericht Stuttgart warnt vor falschen Mitarbeitern

Inzwischen warnt auch das Amtsgericht Stuttgart vor den betrügerischen Anrufern. Auf der Webseite der Behörde findet sich folgende Warnung:

Woher haben die Anrufer die Nummern?

Bleibt die Frage: Wie kommen die Betrüger eigentlich an die Nummern der Betroffenen? Einwandfrei lässt sich das nicht klären, da es heute viele Methoden gibt, unbefugt an persönliche Daten zu kommen:

  • Geklaute Datensätze
  • Gehackte Accounts bei sozialen Medien wie Facebook und Co.
  • Fake-Gewinnspiele, bei denen ihr eure Daten angeben sollt

Generell solltet ihr immer vorsichtig sein, wenn ihr von unbekannten Nummern angerufen werdet. Falls euch die 403317747 wiederholt kontaktiert, könnt ihr die Nummern auf eurem Handy blockieren. Erfahrungsgemäß wechseln die Nummern aber sehr oft. Hilfreich ist auch diese Liste der Bundesnetzagentur. Hier findet ihr Telefonnummern, die bereits für Betrugsversuche genutzt und gesperrt wurden. Bei der Bundesnetzagentur könnt ihr auch Nummern melden, damit diese in Zukunft gesperrt werden.

Warnung auf WhatsApp und Co. erhalten: Wie reagiert ihr?

Was macht ihr, wenn ihr solche Kettenbriefe oder Warnungen bekommt? Löschen oder doch lieber mit anderen Leuten teilen? Nehmt an unserer Umfrage mit und erfahrt, wie sich die anderen Leser verhalten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung