„Netiquette“: Regeln, Bedeutung und Erklärung

Martin Maciej 3

Wer sich in Foren und auf anderen Diskussionen im Internet herumtreibt, wird früher oder später auf die Bezeichnung „Netiquette“ treffen. Doch wobei handelt es sich eigentlich bei der Netiquette, wer stellt die Regeln auf und welche Regeln finden sich hier überhaupt?

„Netiquette“: Regeln, Bedeutung und Erklärung

Der Begriff „Netiquette“ ist erst durch den Aufschwung des „WWW“ in den deutschen Sprachgebrauch gerutscht. Im Duden ist das Wort seit 2000 geführt.

„Netiquette“ – was ist das?

  • Bei der Bezeichnung „Netiquette“ handelt es sich um ein zusammengesetztes Wort.
  • Die Bedeutung setzt sich zusammen aus den Bestandteile „Net“ (für „Internet“) und Etiquette.
  • Unter einer „Etiquette“ werden Benimmregeln für ein bestimmtes Verhalten festgehalten.
  • Eine Netiquette legt Regeln für das soziale Verhalten in bestimmten Kreisen fest.
  • Übertragen auf das Internet beschreibt die Netiquette Regeln für ein gesellschaftliches Untereinander in Foren, Kommentarsektionen etc.
  • Durch die Anonymität im Internet liegt die Hemmschwelle bei vielen Online-Usern deutlich niedriger, als in der realen Welt.
  • Verstöße gegen die Regeln der Netiquette sind daher vielerorts online Gang und Gäbe.
  • Mods oder Admins haben häufig die Aufgabe, die Netiquette in Foren etc. aufrecht zu erhalten.
  • Verstöße hiergegen können etwa durch einen Bann ausgerufen werden.

„Netiquette“: Beispiel-Regeln

Unter der Netiquette versteht man Regeln, die für den Großteil der Menschen selbstverständlich sind. Nahezu jedes Forum und jede Webseite, jeder Chat-Room etc. hat seine eigene Netiquette. Die Richtlinien sind allerdings größtenteils gleich. Folgende Beispiele finden sich in nahezu jedem Regelwerk der Netiquetten online:

  • Erst lesen, dann denken, dann erst posten.
  • Text kurzhalten.
  • Beachtet, dass euch gegenüber auch „nur“ ein Mensch sitzt.
  • Achtet auf gesetzliche Regelungen.
  • „Du“ oder „Sie“?
  • Seid höflich und tolerant.
  • Kein übermäßiger Gebrauch der Shift-Taste oder von Satzzeichen wie Ausrufezeichen.
  • Keine verbalen Attacken.
  • In Foren ist es häufig in der Netiquette geregelt, dass zunächst die Suchfunktion verwendet wird, bevor man eine Frage stellt. So wird in den meisten Fällen verhindert, dass eine bereits gestellte Frage immer wieder neu verfasst wird.
  • Rechtschreibung beachten!
  • Satzzeichen verwenden!
  • „Danke“ sagen schadet keinem.
  • Keinen Spam und keine Romane.
  • Kein übermäßiger Gebrauch von Smileys.
  • Diskriminierung, sexistische oder rassistische Sprüche werden auf nahezu keiner Stelle im Web gern gesehen.
  • Keine persönlichen Daten, Telefonnummern oder Werbung veröffentlichen.

shutterstock_193017515

Je nach Portal, Blog etc. kann die Liste der Regeln variieren. In der Regel wird die Netiquette auch bei Facebook, in E-Mails und an anderen Positionen verwendet, an welchen man eigene Texte und Kommentare im Netz verfassen kann.

Bildquellen: Netiquette handwritten via Shutterstock, Insulted young female student with friends studying oudoors via Shutterstock und rules and regulations marked on rubber stamp via Shutterstock

GIGA-Smartphone-Awards 2018: Stimmt ab und wählt das beste Handy des Jahres (Abgelaufen)

Endlich ist es soweit: Bei den GIGA-Smartphone-Awards 2018 könnt ihr eure Stimme abgeben und das beste Handy des Jahres wählen. Die Nominierten sind allesamt exzellent, die Hersteller haben sich nichts geschenkt – wählt also weise! 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung