Genial: Dieser Elektro-Roller fährt mit Android

Johann Philipp 1

Euer Smartphone hat immer noch kein Update auf Android 8.0 Oreo bekommen? Dann steigt auf den E-Roller Archos Citee Connect um. Das kann das Zweirad mit Smartphone im Lenker.

Genial: Dieser Elektro-Roller fährt mit Android
Bildquelle: ARCHOS.

Archos Citee Connect: Elektroroller mit Android

Ob das mit dem „Rollout“ von Android 8.0 Oreo gemeint war? Ein elektrisch angetriebener Roller, der das neueste Betriebssystem von Google integriert? Nein, natürlich nicht wirklich, aber einige Smartphone-Besitzer schielen wohl trotzdem neidisch auf dieses Zweirad.

Der Hersteller Archos stellt auf dem MWC 2018 drei neue Elektroroller vor. Besonders interessant ist das Modell Citee Connect, das im Lenker einen Bordcomputer der besonderen Art integriert: Ein Smartphone mit der neuesten Android-Version 8.0 Oreo. Damit nicht genug: Auch GPS, 1 GB RAM, 8 GB Speicher und eine Mobilfunkverbindung machen den Roller zu einem fahrbaren Smartphone.

Auf dem Lenker sitzt ein 5-Zoll-Display, das mit Gorilla Glass vor Erschütterungen und Feuchtigkeit geschützt ist. Die maximale Helligkeit liegt bei 350 Nits, was im Sommer bei Gegenlicht etwas wenig sein könnte. Archos nennt das ganze „System Dashboard“. Während der Fahrt zeigt es die Geschwindigkeit, Distanz und Batteriestatus an. Mit der Funkverbindung über das 3G-Netz sind aber noch weitere clevere Features möglich.

Archos Citee Connect: Das Schloss per Android-App öffnen

Über den eingebauten Funkchip kann das festverbaute Schloss des Rollers mit einer App geöffnet und für bestimmte Personen freigegeben werden. Archos preist die 3G-Verbindung damit an, Apps sowie viele Online-Services auch von unterwegs nutzen zu können. Praktisch wäre zum Beispiel Google Maps.

Angetrieben wird der Roller von einem 350 Watt-Motor und einem 6.000 mAh starken Akku. So soll eine Reichweite von maximal 25 Kilometern erreicht werden. Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 25 km/h. Der Citee Connect soll in Frankreich in Serie gefertigt werden und ab dem Sommer für 550 Euro erhältlich sein.

Das große Manko zum Schluss: In Deutschland ist der Roller verboten. Solche E-Scooter bekommen noch keine nötige Zulassung und dürfen daher nicht auf öffentlichen Straßen fahren.

Quelle: Archos

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung