Die Dele-Alli-Challenge ist das neueste Social-Media-Phänomen, das gerade dabei ist, das Internet zu erobern. Auf Facebook, Twitter und Co. sieht man immer mehr Leute, die sich die Finger bei der merkwürdigen Handbewegung verrenken. Wir erklären, was dahintersteckt und geben euch eine Anleitung, falls ihr selbst mitmachen wollt.

 
Netzkultur
Facts 

Was ist die Dele-Alli-Challenge?

Die Dele-Alli-Challenge ist eine Handbewegung, mit der die Leute den englischen Profifußballer Dele Alli nachmachen. Der Nationalspieler von Tottenham Hotspur machte nach einem Tor gegen Newcastle diese einfache aber markante Handbewegung.

Dele Alli formt dabei mit Daumen und Zeigefinger einen umgedrehten Kreis vor dem Auge, durch den er durchschaut. Die anderen drei Finger liegen mit nach außen gedrehter Hand flach auf der Stirn.

Sieht eigentlich ziemlich einfach aus, oder?

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Ist es aber nicht. Das merkt man aber erst, wenn man versucht, die Handbewegung von Dele Alli selber nachzumachen. Wem das irgendwie bekannt vorkommt: Ja... ganz ähnlich verhielt es sich mit dem Dabbing-Tanz, der von dem Fußballer Paul Pogba bekannt gemacht wurde.

Diese Instagram-Fails sind wirklich unglaublich:

Dele-Alli-Challenge auf Twitter, Facebook und Co.

Wer die Geste von Dele Alli als erstes nachmachen wollte, ist inzwischen nicht mehr klar. Irgendjemand versuchte es aber, scheiterte und stellte ein Video davon ins Netz. Andere Leute sahen es und versuchten sich ebenfalls an der Handbewegung: Die Dele-Alli-Challenge war geboren.

Auf Instagram gibt es inzwischen über 40.000 Beiträge mit dem Hashtag #deleallichallenge, auf YouTube und Twitter schon hunderte von Videos – Tendenz steigend. Das ursprüngliche Bild von Dele Alli hat schon fast 1 Million Likes und der häufigste Kommentar darunter lautet: „Wie geht das? Ich bekomme es einfach nicht hin.

Wie funktioniert die Dele-Alli-Challenge: Tutorial für Einsteiger

Falls ihr euch gerade die Hände verrenkt und die Handbewegung von Dele Alli einfach nicht hinbekommen wollt, solltet ihr euch dieses Video noch einmal gaaanz laaangsam anschauen.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Im Prinzip müsst ihr nur Folgendes machen:

  1. Bildet mit eurer rechten Hand das Zeichen für OK.
  2. Schiebt das O nach oben, sodass der Kreis sich über den drei ausgetreckten Fingern befindet.
  3. Dreht die gesamte Hand um, während ihr sie mit ausgestreckten Fingern zu eurem Auge führt.

Habt ihr die Bewegung auf Anhieb hinbekommen? Oder musstet ihr erst einmal ein bisschen üben, bis es geklappt hat? Schreibt uns in den Kommentaren!

Weißt du, wofür diese alltäglichen Dinge gedacht sind?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.