Wer derzeit nach Gadgets, Smartphones und anderen beliebten Elektronik-Artikeln sucht, stößt vermehrt auf Anzeigen des Online-Händlers Lek Tronik. Wir haben uns den Online-Shop einmal genau angeschaut und verraten euch hier, ob ihr mit ruhigem Gewissen bei Lek Tronik einkaufen könnt.

 

Online-Shops

Facts 
Online-Shops
Bilderstrecke starten(11 Bilder)
An diesen 10 Anzeichen erkennt ihr Fake-Shops im Internet

Technik-Schnäppchen bei Media Markt

Die meisten Nutzer werden Lek Tronik über den Anzeigen-Bereich von Google finden. Wer beispielsweise nach „PS4 kaufen“ googelt, bekommt eine Einblendung von Lek Tronik angezeigt, die über den normalen Suchergebnissen auftaucht. Hauptmerkmal des Online-Shops sind die verblüffend niedrigen Preise, die oftmals weit unter denen der Konkurrenz liegen. Kann das mit rechten Dingen zugehen?

Ist Lek Tronik seriös? (Noch) keine Bewertungen im Netz

Auf einschlägigen Verbraucherportalen wie trustpilot finden sich noch keine Bewertungen zu Lek Tronik. Dazu ist die Seite wohl noch zu neu: Wir haben die ersten Anzeigen seit etwa Anfang September 2018 beobachtet. Als Impressum wird die Firma ADS Elektronik angegeben. Allerdings fehlt die Angabe der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, sodass man nicht überprüfen kann, wer hinter der Webseite steckt. Eine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme wird ebenfalls nicht angegeben.

Kritisch ist vor allem, dass als Bezahlungsmethode ausschließlich Vorauszahlung angeboten wird. Nach der Bestellung bei Lek Tronik erhält man eine E-Mail mit der Bank-Verbindung, an die der Betrag überwiesen werden soll.

Dieses Vorgehen ist äußerst verdächtig. Als Kunde hat man keinerlei Sicherheit und soll einem unbekannten Shop Geld überweisen, dessen Produkte zudem ohne Grund deutlich billiger sind, als bei der Konkurrenz. Mit genau dieser Methode verdienen Fake-Shops ihr Geld – wir raten daher dringend davon ab, bei Lek Tronik etwas zu kaufen. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit seht ihr euer Geld nie wieder.

Video-Tipp: So erkennt ihr Fake-Shops im Netz

So erkennst du Fake Shops

Lek-Tronik-Erfahrungen: Vorsicht beim Kauf im Netz

Im Netz kann man definitiv (echte) Schnäppchen finden, allerdings sollte man gut aufpassen, wo man kauft. Eine Webseite zu erstellen, die täuschend echt aussieht, ist heute mit sehr wenig Aufwand möglich: Im Prinzip braucht man nur eine Domain, einige Produktfotos und ein Bankkonto. Genau deshalb gibt es heute auch so viele Fake-Shops.

Media Markt: Aktuelle Angebote und Aktionen

Sicherstes Indiz dafür, dass es sich um Betrüger handelt, ist in der Regel die Bezahlmethode. Seriöse Anbieter ermöglichen fast immer eine Bezahlung per PayPal oder nach dem Erhalt der Ware. Gerade PayPal ist empfehlenswert, da der Anbieter Nutzer automatisch mit einem Käuferschutz absichert. Kann man hingegen nur im Voraus bezahlen, sollte man stutzig werden. Das gilt vor allem dann, wenn die Preise für das gleiche Produkt deutlich (mehr als 50 Euro) unter denen der Konkurrenz liegen.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.