Avatar erstellen: So geht es kostenlos online und mit Creator

Martin Maciej 2

Wer im Internet in Foren und anderen Community-Plattformen unterwegs ist, kann sich von anderen Nutzern mit einem kreativen Avatar absetzen. Das Erstellen eines Avatars ist mit dem passenden Zubehör nicht schwer.

Avatar erstellen: So geht es kostenlos online und mit Creator

Hier erfahrt ihr, wie ihr kostenlos einen Avatar erstellen könnt – online oder mit einem Tool auf dem PC.

Avatar online erstellen

Avatare sind kleine, meist quadratische Bilder, die neben einem Usernamen euer Erscheinungsbild in sozialen Netzwerken, Foren, Spiele-Plattformen und mehr bestimmen. Je nach Art des Portals empfiehlt es sich dabei, ein zum Thema angepasstes Profilbild zu verwenden.

Wer ein möglichst realistische Abbild seiner selbst haben möchte, kann den Online-Avatar-Creator bei Avataro verwenden. Hier wählt ihr verschiedene Gesichtsmerkmal aus und stellt euch Schritt für Schritt ein eigenes Benutzerbild für den Online-Auftritt zusammen. Das Ergebnis könnt ihr in den Formaten 400×400 oder 200×200 herunterladen und dann auf der Plattform eurer Wahl einsetzen.

Bilderstrecke starten
31 Bilder
30 Aprilscherze, auf die wir dieses Jahr FAST reingefallen wären.

Avatar erstellen: So geht es online und mit Creator

Wer ein Faible für die Kult-Serie South Park hat, findet einen entsprechenden Avatar-Creator, mit welchem ihr euch selbst als South Park-Figur erstellen könnt. Wer schon immer wissen wollte, wie er neben Kenny, Cartman und Co. aussieht, bekommt ihr hier die kostenlose Gelegenheit dazu.

Auch für die Simspons gibt es einen eigenen Avatar-Creator. Dieser wurde anlässlich des Releases zum Simspons-Films online gestellt, die offizielle Webseite wurde inzwischen offline genommen. Dank des Archive.org-Projekts, über welches alte Webseiten archiviert werden, könnt ihr allerdings auch weiterhin auf den offiziellen Simpsons-Avatar-Creator zugreifen. Auch hier könnt ihr das Ergebnis direkt herunterladen, speichern oder ausdrucken.

Simpsons-Avatar erstellen *

simpsons-avatar

Avatar erstellen mit App (Android und iPhone)

Auch unterwegs könnt ihr eigene Avatare erstellen. Auf Android-Smartphones und -Tablets hilft euch die kostenloe App FaceQ. Dort könnt ihr Augen, Mund, Gesicht und weitere Gesichtseigenschaften bequem über den Smartphone-Bildschirm einstellen und den Avatar dann an verschiedene soziale Netzwerke weiterleiten bzw. als Bild auf dem Gerät speichern.

FaceQ
Entwickler: Lemon, Inc.
Preis: Kostenlos
WeeMee Avatar Creator
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Auf dem iPhone könnt ihr die kostenlose App WeeMee-Avatar Creator verwenden.

Natürlich könnt ihr auch mit jedem beliebigen Bildbearbeitungsprogramm eigene Avatare erstellen. Hierfür könnt ihr z. B. Paint.NET oder GIMP verwenden. An anderer Stelle zeigen wir euch, wie ihr ein Bild verkleinern könnt, um dieses auf das für Avatare vorausgesetzte Maß zu bringen. Zudem zeigen wir euch, wie ihr eigene Anime-Charaktere erstellen könnt.

Wir zeigen euch auch, wo ihr lustige Profilbilder für WhatsApp, Facebook und Co. finden könnt. Zudem erfahrt ihr bei uns, wie man einen Avatar für Steam erstellen und ändern kann.

Bildquelle: Kritchanut

Wie findet ihr Vero – True Social?

Der Hype um das neue soziale Netzwerk ist riesig. Wie findet ihr Vero?

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • McAfee Labs Stinger

    McAfee Labs Stinger

    Mit dem McAfee Labs Stinger Download bekommt ihr ein kostenloses Tool, das dann zum Einsatz zum kommt, wenn euer Rechner bereits von Malware befallen wurde und das die jeweiligen Bedrohungen findet und entfernt.
    Marvin Basse
  • LogMeIn Hamachi

    LogMeIn Hamachi

    Manchmal wäre es durchaus von Vorteil, weit voneinander entfernte Computer in einem gemeinsamen lokalen Netzwerk unterbringen zu können. Mit dem LogMeIn Hamachi Download ist genau das möglich, dies über einen Umweg zu simulieren.
    Jonas Wekenborg
  • Standard Codecs for Windows 7/8/10

    Standard Codecs for Windows 7/8/10

    Der Standard Codecs for Windows 7/8/10 Download rüstet die Microsoft-Betriebssysteme mit zusätzlichen Codecs aus, sodass nach der Installation die meisten Medienformate beispielsweise mit dem Windows Media Player wiedergegeben werden können.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link