Auf der Suche nach der richtigen Schriftart für die richtige Gelegenheit? Zehntausende Fonts gibt es kostenlos im Netz, nur das Finden der richtig Guten ist manchmal schwer. Wir haben fünf ausgewählte Quellen für kostenlose Schriftarten zusammengestellt, die Unmengen von TrueType-Fonts zum Download anbieten und die Navigation leicht machen - für private und kommerzielle Nutzung.

 
Software-Themen
Facts 

Fonts, Fonts, Fonts - die besten 5 Quellen im Netz

1.  Designer in Action - fein ausgewählte Free Fonts

Designer in Action ist eine wertvolle Ressource für Font-Begeisterte (und Design-Interessierte überhaupt): Neben einem Verzeichnis von ausgewählten 330 kostenlosen Fonts bietet die Seite immer wieder neue Specials mit Schriften für Halloween, für das kommende Jahr, für Trends und Entwicklungen. Jeder Font wird mit Urheber vorgestellt und eingeschätzt - darunter wirklich schöne Fonts, die auf großen Plakatwänden stehen könnten.

 

2. Dafont.com: Der Fonts-Klassiker mit Umlaut-Suche

dafont screenshot

Schon bei der ersten Version dieses Artikels, die 2010 erschien, war „Dafont“ der Klassiker unter den Font-Seiten - und das hat sich bis heute nicht geändert. Das Verzeichnis bietet rund 10.000 Schriftarten, und täglich kommen neue hinzu. Ein großer Vorteil ist, dass man die Suche auch auf Schriften mit Umlauten („Accents“) und/oder Euro-Zeichen einschränken kann (bzw. das im Listing gleich weiß auf rot angezeigt wird). Knapp 3.000 der enthaltenen Fonts haben auch Umlaute.

Unter „Themes“ kann man zwischen den Kategorien wählen, außerdem gibt es eine Liste der neu hinzugekommenen Fonts („New“) und eine Sammlung von Freeware und Bezahlsoftware rund um Schriftarten („Tools“).

Dafont.com - das bewährte Schriftarten-Verzeichnis

3. Font Squirrel - kostenlose Fonts für kommerzielle Nutzung

font squirrel

Das Schriftarten-Eichhörnchen hat sich darauf spezialisiert, ausgewählte kostenlose Fonts zu sammeln, die auch kommerziell genutzt werden können. Insgesamt sind ca. 600 Font-Familien gelistet, die wirklich gut brauchbar sind. Navigiert wird über die Suche oder die „Style“-Liste in der rechten Spalte. Hier geht es zu Font Squirrel - mit 100% Free-Fonts zur kommerziellen Nutzung.

4. Smashing Magazine - ausgewählte Design-Fonts

smashing magazine

Das Smashing Magazine ist eins der größten Webdesign-Blogs und stellt regelmäßig neue kostenlose Fonts zusammen. In der Kategorie „Fonts“ können die neuen Qualitäts-Schriftarten genauer unter die Lupe genommen werden. Hier geht's zu: Smashing Magazine - Free-Fonts-Kategorie

5. Fontspace - Home of Designers

Fontspace gehört ebenfalls zu den eingesessenen Font-Verzeichnissen. Die Seite bietet über 86.000 Schriftarten und ein vielfältiges Tag-System, das über die üblichen Kategorien weit hinausgeht. Außerdem lassen sich die Fonts nach Designern sortieren, wenn einem also eine Typo gefällt, findet man noch mehr vom selben Grafiker. Hier geht's zu Fontspace.

Open-Source vs. kommerzielle Software – was nutzt ihr?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).