So schaut man Star Wars in der richtigen Reihenfolge – und was ist die Machete-Order?

Martin Maciej 2

Inzwischen sind acht Episoden von Star Wars erschienen, dazu mit „Rogue One“ ein Spin-off aus dem Universum. Zudem gehören mit „Rebels“ und „Clone Wars“ noch animierte Serien zur Science-Fiction-Geschichte. Mit dem Han-Solo-Film steht schon der Kinostart des nächsten Films aus der Reihe an. Vielen Filmfreunden stellt sich da die Frage, in welcher Reihenfolge man die Star-Wars-Filme und -Serien am besten schauen sollte.

Episode 5 vor Episode 3, der Film aus 2016 vor dem aus 2017 – die Star-Wars-Filme in der richtigen Reihenfolge zu sehen, ist gar nicht mal so einfach. Science-Fiction-Fans können entscheiden, ob sie die Filme nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung oder nach der korrekten Zeitlinie der Erzählung ansehen möchten. Diese Reihenfolgen unterscheiden sich.

Inhalt:

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Star Wars: Die ganze Story erklärt – Aus Sicht einer "fachfremden" Person.

Star Wars: Reihenfolge für Einsteiger

Neben den Filmen und den animierten Serien haben die knuffigen Wesen aus „Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“, die Ewoks, ihre zwei eigenen Filme erhalten. Wer chronologisch die Story von Anfang an sehen möchte, sollte mit Star Wars: Episode I anfangen. Die richtige Reihenfolge nach Handlung:

  • Episode I: Die dunkle Bedrohung (1999)
  • Episode II: Angriff der Klonkrieger (2002)
  • Clone Wars (Zeichentrickserie, 2003 – 2005, animierte Serie, 2008 – 2014)
  • Episode III: Die Rache der Sith (2005)
  • Rogue One: A Star Wars Story (2016)
  • Solo (2018)
  • Star Wars: Rebels (TV-Serie 2014 – 2018)
  • Episode IV: Eine neue Hoffnung (1977)
  • Episode V: Das Imperium schlägt zurück (1980)
  • Ewoks: Die Karawane der Tapferen (1984)
  • Ewoks: Kampf um Endor (1985)
  • Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983)
  • Episode VII: Das Erwachen der Macht (2015)
  • Episode VIII: Die letzten Jedi (2017)

Der Trailer zur 1997 erschienenen Special Edition (© Disney):

"Star Wars Trilogy (1997)" Special Edition Trailer.

Wollt ihr nicht die Filme mit inzwischen veralteten Special-Effects und die modernen Umsetzungen gemischt schauen, könnt ihr die Filme natürlich auch nach ihrem (Kino-)Release anschmeißen. Alteingesessene Star-Wars-Schauer haben die Filme schließlich auch erstmals in dieser Reihenfolge genießen können.

Die letzten Jedi im Stream bei Amazon *

Die „Machete“-Order als alternative Reihenfolge

Es gibt in Star-Wars-Kreisen noch eine besondere Reihenfolge, die der Tech-Blogger Rod Hilton aufgestellt hat. Nach Hilton soll man zunächst die ältesten Filme, „Episode IV: Eine neue Hoffnung“ und „Episode V: Das Imperium schlägt zurück“, ansehen.

Danach folgen Episode II und III sowie Rogue One: A Star Wars Story, bevor es mit „Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ weiter geht. Was ist mit Episode I? Für viele Star-Wars-Enthusiasten handelt es sich hierbei um den schlechtesten aller Star-Wars-Filme. Hilton stellt mit seiner Idee die Story von Luke Skywalker in den Vordergrund. Für diese Geschichte trägt Episode I nach ihm nichts bei. Die Saga ergibt auch ohne „Die dunkle Bedrohung“ ihren Sinn, auf Episode I kann man daher verzichten. Die „Machete“-Order:

  • Episode IV
  • Episode V
  • Optional: Episode I
  • Episode II
  • Episode III
  • Episode VI

Bei der chronologischen Reihenfolge bemängelt Hilton, dass die riesige Überraschung aus der alten Trilogie nicht mehr wirkt. Die Reihenfolge nach Releasedatum findet Hilton zwar besser, aber auch nicht ideal. In neueren Bluray-Versionen ist Hayden Christensen zum Ende von Episode VI zu sehen. Für Erstgucker ergibt das Auftauchen keinen Sinn.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Die besten Zitate von Yoda: Seine kultigsten Star Wars Sprüche.

Hintergründe der Machete-Order

In Hiltons Reihenfolge folgt nach dem Cliffhanger in „Das Imperium schlägt zurück“ ein „Flashback“ mit den Episoden II und III, bevor die ganze Story in Episode VI aufgelöst wird. In dieser Reihenfolge bildet die Erzählung um Luke den Anfang und das Ende der Reihe. Zuschauer müssen zudem weniger Charakteren folgen. Lässt man Episode I weg, wird man etwa nicht mit Darth Maul konfrontiert und Qui-Gon Jinn sowie der Gunganer Jar Jar Binks spielen nur noch eine kleine Nebenrolle in der Geschichte. Alle Details zur Machete-Order mit seinen Vor- und Nachteilen könnt ihr im Blog von Rod Hilton nachlesen. Der Postillon hat eine weitere, interessante Idee für das Anschauen der Star-Wars-Filme.

Wie schaut ihr die Star-Wars-Saga am liebsten? Von Episode I bis Episode VIII oder nach dem Termin der Veröffentlichung? Habt ihr die animierten Serien auch verschlungen, um die Geschichte zu komplettieren?

Welcher Star Wars-Charakter bist du? (Quiz)

Der siebte Teil der Saga kommt nun in die Kinos und ihr wisst noch nicht, welcher Charakter euer Liebling ist im Star Wars-Universum? In diesem Quiz habt ihr die Chance herauszufinden, welcher Charakter euer Seelenverwandter ist!

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Der Schuh des Manitu 2: Wie steht es um eine Fortsetzung?

    Der Schuh des Manitu 2: Wie steht es um eine Fortsetzung?

    2001 sorgte Michael Bully Herbig mit „Der Schuh des Manitu“ für eine Sensation. Der Film kam so gut an, dass er heute in der Rangliste der erfolgreichsten deutschen Filmen aller Zeiten sehr weit oben steht. Die Western-Parodie könnt ihr heute um 20:15 Uhr auf Sat.1 sehen. Doch wie sieht es mit einer Fortsetzung aus? Gibt es Chancen auf „Der Schuh des Manitu 2“? 
    Martin Maciej
  • Die Unglaublichen 2: Trailer, Kinostart & Infos zur Fortsetzung der Incredibles

    Die Unglaublichen 2: Trailer, Kinostart & Infos zur Fortsetzung der Incredibles

    2004 erschien mit „Die Unglaublichen - The Incredibles“ endlich eine Superheldenfamilie auf der Bildfläche, die wirklich anders war. Die Parrs hatten aber nun lange genug Pause und es wird dringend Zeit, dass sie sich aus ihrem zivilen Alltag herausbewegen und in den Kostümen ihrer Alter Egos neue Abenteuer bewältigen müssen. Jetzt gibt es neben einem offiziellen Kinostart 2018 auch den ersten Trailer zum Disney-Pixar-Film...
    Christin Richter
* gesponsorter Link