Fritzbox-Benutzername verlangt: was tun?

Robert Schanze

Werdet ihr auf einmal nach einem Fritzbox-Benutzernamen gefragt, um euch am Router anzumelden oder Funktionen zu nutzen? Dann erklären wir euch hier, wie ihr an diesen Benutzernamen kommt.

Videotipp | Fritzbox-Medienserver nutzen

Fritzbox: Mediaserver einrichten und nutzen.

Fritzbox-Benutzername verlangt

Wenn ihr in der Fritzbox den NAS-Speicher nutzt oder einen Mediaserver einrichtet, kann es passieren, dass ihr in Windows auf einmal einen Fritzbox-Benuternamen und das zugehörige Netzwerkkennwort eingeben sollt, um eine Verbindung mit dem Router herzustellen. Das ist anfangs insofern seltsam, weil man ja selbst für seine Fritzbox nur ein Login-Passwort hat ohne Benutzername. Also was will die Fritzbox da eigentlich von einem?

Für die oben genannten Beispiele benötigt die Fritzbox eine Bestätigung, dass ihr ein legitimer Nutzer mit den erforderlichen Zugriffsberechtigungen seid. Wenn ihr etwa per VPN aus der Ferne auf die Fritzbox zugreifen wollt, müsst ihr dafür einen neuen Benutzer anlegen. Über dieses Konto könnt ihr euch dann von unterwegs in die Fritzbox einloggen. Dafür müsst ihr vorher einen neuen Benutzer samt Passwort erstellen. Genau das Gleiche gilt auch immer, wenn ihr nach einem Fritzbox-Benutzernamen gefragt werdet.

Über die angelegten Fritzbox-Benutzer könnt ihr in den Einstellungen dann ähnlich wie in Windows die Zugriffsrechte bestimmen.

Bilderstrecke starten
5 Bilder
5 smarte Home-Gadgets für unter 30 Euro.

Fritzbox: Benutzer erstellen

Um einen neuen Fritzbox-Benutzer zu erstellen, geht ihr so vor:

  1. Öffnet die Fritzbox-Einstellungen.
  2. Klickt links im Menü unter System auf Fritz!Box-Benutzer.

  3. Über den Button könnt ihr einen Benutzer hinzufügen.
  4. Oben setzt ihr ein Häkchen bei Benutzerkonto aktiv, sofern noch nicht geschehen.
  5. Darunter legt ihr Benutzername und Kennwort fest. E-Mail benötigt ihr nicht immer unbedingt.

Darunter seht ihr die Berechtigungen, die ihr vergeben könnt. Dazu gehören:

  • der Zugriff auf Fritzbox-Einstellungen (sowie aus dem Internet)
  • Zugriff auf Sprachnachrichten, Fax und Anruflisten
  • Zugang zu NAS-Inhalten
  • Steuerung der an der Fritzbox angemeldeten Smart-Home-Produkte
  • Fritzbox-Zugang über VPN-Verbindung

Klickt abschließend auf OK, wenn ihr fertig seid. Zurück in Windows könnt ihr euch nun mit dem Benutzername und Passwort auf der Fritzbox anmelden. Lest zudem, wie ihr das WLAN: Authentifizierungsproblem behebt.

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link