PlayStation 4: PSN-Namen oder ID ändern - geht das?

Victoria Scholz 10

Gehört ihr zu den Glücklichen, die eine PS4 nutzen und schon vor Jahren eine PSN-ID erstellt haben? Dann ist euer PSN-Name vermutlich super peinlich. In dem Fall haben wir gute Nachrichten für euch: Die Warterei hat ein Ende. Bald könnt ihr eure PSN-Online-ID ändern. Alle Infos dazu hier.

PlayStation 4: PSN-Namen oder ID ändern - geht das?

Seit Jahren warten PlayStation-Spieler auf die Funktion, die alle anderen bereits besitzen. Ob auf der Xbox oder auf Steam – den Namen zu ändern, ist kein großes Problem. Bei einigen Diensten dürft ihr Geld in die Hand nehmen, um euren Nickname zu wechseln.

Jetzt PSN-Konto aufstocken und Guthaben auf Amazon shoppen! *

Sony haderte schon lange mit dieser Funktion. Der Präsident von Sony Computer Entertainment, Shawn Layden, spricht schon seit Jahren davon, dass sich dieses Feature auf seiner internen Liste für zukünftige neue Funktionen befindet. Jetzt ist diese Liste endlich Wahrheit geworden – also zumindest eine Funktion darauf.

In wohliger Vorfreude auf das Feature – wie ihr einen guten Benutzernamen findet, zeigt euch das folgende Video:

Neuen Benutzernamen finden.
Warum hat das so lange gedauert? Die Implementierung dieses Features gestaltete sich als nicht ganz einfach. Problem sind hierbei PSN-Nutzer, die die Möglichkeit, seinen eigenen Namen ändern zu können, missbrauchen könnten. So soll es etwa unterbunden werden, dass User in ein Online-Spiel einsteigen, dort alle anwesenden Spieler beleidigen, um sich dann aus dem Staub zu machen. Diese Spieler würden dann anonym bleiben und nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

PSN-Namen ändern: Funktion kommt Anfang 2019 für alle

Wie Sony jetzt auf seinem offiziellen PlayStation-Blog ankündigt, beginnt gerade die Testphase für die Namensänderung. Die Beta ist nur für Spieler verfügbar, die auch beim PlayStation Preview-Programm mitmachen. Leider könnt ihr euch dafür gerade nicht mehr anmelden. Für Neuigkeiten, was die Anmeldung an der Beta-Phase angeht, steht euch Sonys eigene Website beta.software.eu.playstation.com zur Verfügung.

Alle anderen müssen sich noch bis Anfang 2019 gedulden. Da soll das PS4-Update für alle ausgerollt werden. Was euch dann aber erwartet, seht ihr kurz und knapp in der folgenden Liste zusammengefasst:

  • Ändert ihr eure PSN-ID zum ersten Mal, ist das noch kostenlos.
  • Alle weiteren Male kosten euch 9,99 Euro.
  • Seid ihr ein PS-Plus-Mitglied, spart ihr die Hälfte und zahlt nur 4,99 Euro.
  • Um den PSN-Namen zu ändern, müsst ihr später in das Einstellungsmenü oder auf eure Profilseite gehen.
  • Damit ihr von euren Freunden erkannt werdet, wird es die Möglichkeit geben, dass die neue Online ID mit der alten zusammen angezeigt wird.
  • Entscheidet ihr euch dafür, dass ihr die alte ID nicht zusammen mit dem neuen Namen anzeigen lassen wollt, könnt ihr das nicht mehr rückgängig machen.
  • Dafür könnt ihr aber jederzeit kostenlos zu eurer alten ID zurück, wenn ein Problem besteht.

Kennt ihr diese Tipps für die PlayStation 4 schon?

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Das sind die 12 besten Tipps für die PlayStation 4.

Die Namensänderung wird dann bei Spielen, die nach dem 1. April 2018 veröffentlicht wurden, wirksam. Aber auch einige andere Games sollen kompatibel sein. Auf PlayStation.com soll dann eine Liste mit allen Spielen bereitgestellt werden, sobald die Funktion für alle verfügbar ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Free-to-Play-Spiele für die PS4: Kostenlos zocken auf der Konsole

    Free-to-Play-Spiele für die PS4: Kostenlos zocken auf der Konsole

    Free-to-Play und Konsolen? Das sind längst keine Gegensätze mehr. Immer mehr Entwickler setzen von Beginn an auf Free-to-Play-Spiele für die PS4 und lassen dich ohne zusätzliche Kosten oder Playstation-Plus Mitgliedschaft spielen. Welche Spiele es gibt, siehst du in unserer umfangreichen Bilderstrecke.
    Christopher Bahner 6
  • Fallout 76: Die 5 größten Irrtümer aufgeklärt

    Fallout 76: Die 5 größten Irrtümer aufgeklärt

    „Fallout 76 ist eindeutig Pay2Win!“ „Das ist kein echtes Fallout mehr!“ oder auch „Fallout 76 kann man nicht mehr alleine spielen!“ Seit Bethesdas Ankündigung des kommenden Fallout 76 wabern die unterschiedlichsten Gerüchte durch die weiten des Internets. Wir haben uns mal hingesetzt und räumen jetzt mit den fünf größten Irrtümern auf.
    Stephan Otto 2
* gesponsorter Link