Xbox One Controller an PS4 – geht das?

Thomas Kolkmann

Wer den Xbox-One-Controller bevorzugt, hat sich vielleicht schon die Frage gestellt, ob man den Controller von Microsoft irgendwie mit Sonys Konkurrenz-Konsole, der PlayStation 4, verbinden kann. Offiziell geht das natürlich nicht, mit dem Umweg über einen Adapter könnt ihr euren Xbox-One-Controller aber auch an der PS4 benutzen.

Xbox-One-Controller an PS4 – mit Drittanbieter-Adapter möglich

Mit einem einfachen Bluetooth-Dongle oder der USB-Verbindung ist es leider nicht getan. Sony verlangt eine Authentifizierung der Hardware, die der Xbox-One-Controller natürlich nicht hat. Um der PlayStation 4 vorzugaukeln, dass das Xbox-One-Gamepad ein original DualShock 4 ist, braucht ihr einen Adapter.

Der derzeit beste Adapter, um fremde Gamepads an anderen Konsolen zu betreiben, ist der . Jedoch kommt auch dieser nur mit einem Trick um die Authentifizierung herum. Der Adapter schlägt mit 60 Euro zu Buche und ist daher vom Preis mit einem neuen Controller vergleichbar. Wir können den Adapter deswegen nur Leuten empfehlen, die absolut nicht mit dem DualShock 4 der PS4 klarkommen oder mehrere Konsolen zuhause haben und den Adapter möglicherweise noch für andere Zwecke einsetzen wollen.

Direkt zum DualShock-4-Angbebot | Amazon *

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Von Playstation bis iPhone: Das sind die erfolgreichsten Produkte der letzten hundert Jahre.

Xbox-One-Controller mit CronusMax an PS4 betreiben: Das müsst ihr beachten

Über verschiedene Makros könnt ihr auch das Touchpad-Feature des DualShock 4 mit dem Xbox-One-Controller emulieren. So drückt ihr einfach den View/Select-Button und den rechten Stick gleichzeitig, um die Funktionen des Touchpads zu nutzen. Der Xbox-One-Controller lässt sich mit dem über zwei verschiedene Methoden direkt mit der PlayStation 4 verbinden.

Über einen kompatiblen USB-Hub könnt ihr den Xbox-One-Controller und ein PS4-Gamepad gleichzeitig an den Adapter anschließen und so den „Full PS4-Crossover-Support“ nutzen. Alternativ ist es möglich, das Xbox-One-Gamepad auch per „Partial PS4-Crossover-Support“ direkt an den Adapter anzuschließen. Hierbei braucht ihr dann keinen PS4-Controller „opfern“, müsst dafür aber mit kurzzeitigen Verbindungspausen leben.

1. Full PS4-Crossover-Support (Offizielle Anleitung): Bei dieser Methode wird ein PS4-Gamepad per Kabel an einen kompatiblen USB-Hub an den Adapter angeschlossen und so vorgetäuscht, dass der Xbox-One-Controller der angeschlossene PS4-Controller ist.

  • Vorteil: Der Xbox-One-Controller ist als vollständiger Ersatz für den DualShock-4-Controller und ohne jegliche Authentifizierungs-Probleme zu verwenden.
  • Nachteil: Der am USB-Hub angeschlossene PS4-Controller kann nicht als Controller für einen zweiten Spieler verwendet werden.

2. Partial PS4-Crossover-Support (Offizielle Anleitung): In diesem Fall könnt ihr den Xbox-One-Controller direkt an den Adapter anschließen.

  • Vorteil: Die Authentifizierungs-Nachfrage wird über einen Trick gelöst, wodurch das Xbox-One-Gamepad keinen zusätzlichen PS4-Controller benötigt. So können beide Controller auch für Multiplayer-Zwecke genutzt werden.
  • Nachteil: Der Authentifizierungs-Trick erfordert es, dass der Controller alle 10 Minuten neu verbunden werden muss. Das macht der CronusMax-Plus-Adapter auch selbstständig. Dabei entsteht jedoch ein 1-sekündiger Verbindungsabbruch alle 10 Minuten, was bei Spielen, die jederzeit schnelle Reflexe verlangen zum Problem werden kann.

Was haltet ihr von dem Adapter? Und kennt ihr eine bessere Möglichkeit, um einen Xbox-One-Controller an die PS4 anzuschließen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Bist du ein PlayStation-Experte? (Quiz)

Beweise dein Wissen über PlayStation in unserem Quiz! Hast du alle Daten von Sonys Konsole drauf? Schläfst du nachts mit der PS4 unter deinem Kopfkissen? Warst du schon seit der PlayStation 1 dabei? Kennst du das erfolgreichste Spiel auf der PlayStation oder sagt dir der Name Kevin Butler etwas, dann solltest du unbedingt weiterklicken und dein Wissen in diesem ultimativen Quiz testen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Nvidia GTX 1660 Ti vorgestellt: Die günstige Alternative zur RTX 2060?

    Nvidia GTX 1660 Ti vorgestellt: Die günstige Alternative zur RTX 2060?

    Mit der GTX 1660 Ti bietet Nvidia ein hauseigenes Gegenangebot zur RTX 2060 an, bei der potenzielle Käufer jedoch auf RTX-Funktionen wie Raytracing und DLSS verzichten müssen. Das spiegelt sich auch im Preis wider. Gerade deswegen könnte die Grafikkarte für PC-Spieler trotz der fehlenden Features einen zweiten Blick wert sein. 
    Robert Kohlick
  • Kann man YouTube mit Sky Q sehen?

    Kann man YouTube mit Sky Q sehen?

    Mit dem Sky-Q-Receiver könnt ihr nicht nur auf das Programm des Pay-TV-Senders zugreifen, sondern dank entsprechender Apps auch viele Mediatheken aufrufen. Doch wie sieht es mit dem Zugriff auf das Videoportal Nummer 1 aus, kann man YouTube über Sky Q sehen?
    Martin Maciej
* gesponsorter Link