Während Android 12 auf immer mehr Smartphones und Tablets als Update ankommt, arbeitet Google bereits fleißig an Android 13. Zum nächsten großen Update sind bereits einige Details durchgesickert. Jetzt wurde bekannt, dass Google dort einen Turbo-Modus integrieren wird. Das soll sich besonders beim Spielen positiv auswirken.

 
Google
Facts 

Android 13: Turbo-Modus für Spiele geplant

Mit Android 13 wird Google so einige Neuerungen integrieren. Dabei ging es bisher meist um die Bedienung und weitere Anpassungen. Jetzt wurde bekannt, dass Google einen Modus integrieren möchte, der erkennt, wann ein Spiel ausgeführt wird und dann mehr Leistung freigibt. Das könnte dazu führen, dass Spiele schneller geladen werden und flüssiger laufen (Quelle: @MishaalRahman).

Immer mehr Hersteller bauen spezielle Gaming-Smartphones und -Tablets, die sich besser zum Spielen eignen. Google könnte den Trend erkannt haben und Android 13 etwas mehr darauf ausrichten. Bisher holen die Hersteller selbst das Maximum aus ihren Geräten heraus. Teilweise wird sogar eine spezielle Kühlung integriert, die die Hitzeentwicklung beim Spielen besser in Schach hält. Mit der neuen Funktion in Android 13 könnte das Laden von Spielen deutlich beschleunigt werden, sodass man schneller zocken und ins Spiel gelangen kann.

Die neue Funktion dürfte nicht nur für Besitzerinnen und Besitzer von Pixel-Smartphones von Vorteil sein. Sie wird nativ in Android 13 integriert und dürfte so allen Herstellern zur Verfügung stehen. Davon könnten am Ende also nicht nur Gaming-Geräte profitieren, sondern auch normale Smartphones und Tablets. Offiziell bestätigt ist diese Funktion bisher nicht.

Was sich mit Android 12 alles verändert hat:

Android 12: Das hat sich geändert Abonniere uns
auf YouTube

Android 13: Erste Testversion kommt bald

Zu lange werden wir nicht auf eine erste Testversion warten müssen. Android 13 dürfte in einer ersten Version schon bald für ausgewählte Entwickler zum Download bereitgestellt werden. Spätestens dann wird das neue Betriebssystem in seine Einzelteile zerlegt und wir erfahren, was sich noch alles ändert. Bis dahin hoffen wir, dass Android 12 bei immer mehr Menschen als Update ankommt.