Instagram wird immer wieder vorgeworfen, sich nicht um die Nutzerinnen und Nutzer zu kümmern. Eine neue Funktion soll das jetzt ändern. App-Nutzern will man es in Zukunft ermöglichen, sich selbst Pausen einzuplanen.

 
Instagram
Facts 

Wer Instagram intensiv nutzt, kennt das Problem vielleicht: Beim Scrollen durch den Feed finden sich immer mal wieder interessante Beiträge, Bilder und Videos, bei denen man einfach hängen bleibt. Dafür, dass genug Passendes dabei ist, sorgen die Algorithmen. Und schon ist wieder viel mehr Zeit vergangen, als man eigentlich mit Instagram verbringen wollte.

Instagram testet neues Feature: Ihr könnt bald Pausen einplanen

Da will Instagram jetzt selbst behilflich sein. Zwar ist es im ureigenen Interesse von Meta, ehemals Facebook, dass Nutzerinnen und Nutzer viel Zeit mit den konzerneigenen Anwendungen verbringen. Da sich in letzter Zeit aber die Kritik an Instagram, Facebook und WhatsApp gehäuft hat, will man gegensteuern.

Dafür testet Instagram jetzt die „take a break“-Funktion (Quelle: Androidcentral). Nutzer sollen sich damit von der App daran erinnern lassen, Pausen einzulegen. Dabei zwingt Instagram aber nicht zum Abschalten. Laut CEO Adam Mosseri wird „take a break“ Nutzerinnen und Nutzern mehr Kontrolle geben. „Letztlich wisst ihr selbst, was am besten für euch ist“, meint der Instagram-Chef in seiner Ankündigung auf Twitter:

Deswegen wird die neue Funktion freiwillig sein. Nutzer sollen zudem auswählen können, wie oft sie an eine Pause erinnert werden möchten. Aktuell sind Erinnerungen nach 10, 20 und 30 Minuten App-Nutzung vorgesehen. Die App kann dann auch so eingestellt werden, dass sie euch Vorschläge macht, wie die Instagram-Pause gefüllt werden kann.

„Take a break“ soll im Dezember live gehen

Getestet werden neue Features generell bei 1 bis 2 Prozent der User, erklärt Mosseri. Das gilt auch in diesem Fall. Diese Instagram-Nutzer sollten das Feature in den kommenden Tagen in der App finden können. Läuft beim Test alles wie geplant, rechnet man mit dem endgültigen Rollout in ein bis zwei Monaten. Mosseri peilt den Dezember an.

Mit unseren Tipps im Video startet ihr bei Instagram auf dem richtigen Fuß:

Einsteiger-Tipps für Instagram Abonniere uns
auf YouTube

Weitere Funktionen, um Instagram besser den eigenen Vorstellungen anzupassen, soll es in den nächsten Monaten geben, kündigt Mosseri weiter an. Laut Adroidcentral wird „take a break“ auf iOS und den neuesten Android-Geräten getestet.