Das ganze Pulver an neuen Produkten hat Apple wohl noch nicht im September verschossen. Dennoch ändert der Hersteller jetzt die Pläne für den Oktober. Ein zweites Event im Oktober soll demnach nicht mehr zur Debatte stehen. Doch was kommt dann?

Eigentlich galt ein weiteres Apple-Event im Laufe des Oktobers als ausgemacht. Allerdings wird’s dazu wohl nicht mehr kommen. Davon überzeugt ist Apple-Insider und Bloomberg-Reporter Mark Gurman (Quelle: Power-On-Newsletter). Der erteilt einer solchen Veranstaltung nun eine Absage.

Absage: Kein weiteres Apple-Event im Oktober

Ihm zufolge stellt keines der zu erwartenden neuen Produkte eine große Neuerung für Apple dar und würde entsprechend ein eigenes Event rechtfertigen. Kurzum: Es reicht nicht für eine solche Veranstaltung, Apple hat einfach nicht genug zu bieten. Das stellt sich die Frage: Von welchen neuen Produkten spricht Gurman und warum fallen diese nicht sonderlich großartig aus? Rechnen müssen wir mit folgenden Produkten:

  • M2 und M2 Pro Mac minis
  • M2 Pro und M2 Max 14-Zoll und 16-Zoll MacBook Pros
  • M2 11-Zoll und 12,9-Zoll iPad Pros

Der größte Unterschied zu den jeweiligen Vorgängern ist wohl noch der M2-Chip, der bereits im Juni auf der WWDC im Zusammenhang mit dem neuen MacBook Air gezeigt wurde. Davon abgesehen gibt’s hier und da Verbesserungen, allerdings kein neues Design oder eine ähnlich große Umgestaltung. Nichts, was Apple explizit auf einem Event zeigen müsste.

Pressemitteilungen müssen genügen

Stattdessen glaubt Gurman an stille Produktankündigungen. Darunter versteht er die Vorstellung per Pressemitteilung. Journalisten würden dann nur gezielt für Briefings eingeladen, aber eine größere Veranstaltung wie zuletzt beim iPhone 14 und der Apple Watch fällt aus. Untypisch für Apple wäre ein solches Verhalten zumindest schon mal nicht. Schon in der Vergangenheit wurden diverse neue Produkte derart präsentiert.

Egal ob Event oder nicht, damit ist zu rechnen:

Übrigens: Abseits neuer Hardware warten Apples Kunden auch noch auf einen Release-Termin für iPadOS 16.1 und macOS Ventura. Im Gegensatz zu den neuen Systemen für iPhone und Apple Watch hält Apple die großen Systemupdates für iPad und Mac ja noch immer zurück. Im Laufe des Oktobers wird sich dies aber ändern und die Aktualisierungen werden veröffentlicht.