Bisher konnte man sich darauf verlassen: Jede neue iPhone-Generation bekommt den neuesten Chip spendiert. Mit dem iPhone 14 wird Apple diese Tradition jetzt aber brechen, wie ein neuer Bericht abermals bestätigt. Stattdessen steckt im Apple-Handy ein „verbesserter“ Vorjahresprozessor. Aber was bedeutet dies im Detail?

iPhone 14 und iPhone 14 Plus mit „verbesserten“ A15-Chip

Schon im März machte ein Gerücht die Runde, wonach Apple allein den beiden Pro-Modellen des iPhone 14 einen wirklich neuen A16-Chip verpassen wird. Die beiden Standardmodelle des iPhone 14 müssen dagegen mit dem schon vom iPhone 13 bekannten A15 auskommen. Dies bestätigt kurz vor der Präsentation der Handys abermals ein aktueller Bericht, spricht konkret jedoch von einer „verbesserten“ Variante des Apple A15 (Quelle: The Wall Street Journal).

Das neue iOS 16 bekommen natürlich alle Modelle des iPhone 14:

Das ist neu in iOS 16 Abonniere uns
auf YouTube

Apple wird uns dieses Bauteil wahrscheinlich als große Neuerung verkaufen wollen, doch was ist denn wirklich neu am „verbesserten“ A15-Chip? Die Gerüchteküche sorgt hier einstweilen schon mal für Ernüchterung. Demzufolge soll der Chip 5 statt nur 4 Grafikkerne besitzen, was immerhin im Fall der Fälle eine Leistungssteigerung im Grafikbereich um 25 Prozent bedeutet. Doch das war es dann schon, denn der Rest ist allbekannt und wird nicht angefasst. Es bleibt demnach bei der gleichen 6-Kern-CPU und 16-Kern-Neural-Engine – verbessert wird hier nichts.

Nicht zu viel erwarten

Unterm Strich: Eine ziemliche Mogelpackung, die uns Apple da wohl unterjubeln wird. Viel schneller dürften nämlich dann iPhone 14 und iPhone 14 Max (neuerdings als iPhone 14 Plus gehandelt) in der Praxis nicht sein. Sinnvoller für die Gesamtperformance ist am Ende wohl noch der von 4 auf 6 GB gewachsene Arbeitsspeicher, doch vom „neuen“ Chip solltet ihr nicht zu viel erwarten.

Wenn Apple also am Mittwoch, dem 7. September, auf dem Event von einer „verbesserten“ Variante des A15 spricht, ohne dies zu konkretisieren, wisst ihr bereits, was darunter zu verstehen ist. Wer sich das Schauspiel ansehen möchte, der muss Punkt 19 Uhr einschalten und sich den Livestream ansehen.