Vom iPhone 14 mal abgesehen, blicken nicht wenige Nutzerinnen und Nutzer hoffnungsvoll auf die Vorstellung der Apple Watch 8 in wenigen Tagen. Von der XL-Variante der Smartwatch gibt’s nun erstmals Bilder zu sehen und die werfen eine zentrale Frage auf: Wozu nur dient die zweite Seitentaste?

Update: Mittlerweile gibt es von Apple-Insider und Bloomberg-Reporter Mark Gurman auch schon ein erste Antwort auf die Frage, wozu denn die zweite Seitentaste an der Apple Watch Pro gut sein könnte – nachzulesen in unserem Artikel.

Die beiden Standardmodelle der Apple Watch Series 8 mit einer Gehäusegröße von 41 und 45 mm werden sich von der Apple Watch 7 nicht unterscheiden. Aus einem ganz anderen Holz ist die kolportierte XL-Variante geschnitzt. Die bisher größte Smartwatch des iPhone-Herstellers wird nicht nur über ein größeres Gehäuse (47 mm) und Display (1,99 Zoll) verfügen, sondern auch optisch ein ganzes Stück anders aussehen. Auch deshalb wird sie wohl gleich als „Apple Watch Pro“ vermarktet werden.

Apple Watch 8: Pro-Modell besitzt zweite Seitentaste – aber wozu?

Erste computergenerierte Bilder basierend auf Konstruktionsdaten verraten jetzt schon das Erscheinungsbild und dies unterscheidet sich deutlich (Quelle: 91mobiles). Im Vordergrund das größere und im Unterschied zu den bisherigen Modellen flache Display. Die Ränder fallen dadurch flach ab und sind ganz bewusst nicht wie üblich abgerundet. Seitentaste und digitale Krone sind in einem Gehäusevorsprung an der Seite der Uhr untergebracht. Dies könnte eventuell für eine bessere Erreichbarkeit für die Finger von Vorteil sein. In jedem Fall wirkt die Smartwatch dadurch wesentlich robuster und wuchtiger.

Wozu nur dient die zweite Seitentaste (links)? Darüber befindet sich wohl der Lautsprecher, sichtbar anhand der drei Punkte. (Bildquelle: 91mobiles)

Auf der linken Gehäuseseite findet sich zudem eine zweite Seitentaste. Doch wozu dient die eigentlich? Die Taste auf der gegenüberliegenden Seite kann bisher für folgende Funktionen verwendet werden: Dock ein- oder ausblenden, SOS absetzen, Apple Pay autorisieren, Uhr ein- oder ausschalten. Für die zweite Taste müsste es also andere Features geben – beispielsweise den Zugriff auf diverse Kurzbefehle oder Apps. Noch finden wir keine direkte Antwort auf diese Frage.

Keine offene Frage, denn watchOS 9 werden wir auf der Smartwatch mit Sicherheit vorfinden:

Apple stellt watchOS 9 vor

Es wird teuer

Nur eines scheint klar: Billig wird diese Apple Watch Pro nicht. Die gut informierte Gerüchteküche spricht von Einstandspreisen von 900 bis 1.000 US-Dollar. Hierzulande dürften demnach die 1.000 Euro durchaus gerissen werden. Wie richtig diese Schätzung ausfällt, werden wir dann am Mittwoch, dem 7. September, um 19 Uhr im Livestream zum Apple-Event erfahren.