Der Akku euer Apple Watch ist zu schnell leer? Wer die Laufzeit seiner Smartwatch verlängern möchte, kann auf folgende Tipps zurückgreifen.

 
Apple Watch
Facts 
Apple Watch

Die smarte Uhr sollte mindestens einen Tag ohne Aufenthalt an der Steckdose durchalten. Falls ihr vergessen habt, die Uhr aufzuladen oder der Energieverbrauch am Tag zu hoch war, gibt es einige Einstellungsmöglichkeiten und Tipps, mit denen ihr die Laufzeit verlängern könnt.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Apple Watch 7: Neues Smartwatch-Design in Bildern

Tipps zum Energiesparen

Der Energieverbrauch hängt natürlich vor allem davon ab, welche Funktionen ihr mit der smarten Uhr nutzt. Wenn ihr nur die Uhrzeit ablest, dürfte es kaum Probleme geben, mit einer Ladung über den Tag zu kommen. Falls ihr aber Trainingssitzungen aufzeichnet, die GPS-Funktion aktiv ist und Musik hört, zehrt das stark an der Batterie. Das könnt ihr mit den folgenden Tipps verhindern oder zumindest einschränken:

  • Hintergrundaktualisierung ausschalten: Deaktiviert die Hintergrundaktualisierung für einzelne oder alle Apps auf der Apple Watch. Das spart ordentlich Energie. Ein Nachteil dabei: Öffnet man eine App, kann die Ladezeit etwas höher sein, da Informationen erst geladen werden müssen. Die Hintergrundaktualisierung konfiguriert man in der Watch-App auf dem iPhone unter Meine Uhr -> Allgemein -> Hintergrundaktualisierung.
  • Akkusparendes Watch-Face benutzen: Bei OLED-Displays, wie es die Apple Watch besitzt, verbrauchen dunkle Farben weniger Energie bei der Darstellung als helle. Wählt also ein Zifferblatt mit schwarzem Hintergrund. Ihr wechselt das Aussehen in der Watch-App auf dem iPhone im Abschnitt „Ziffernblätter„.
  • Im Abschnitt „Meine Ziffernblätter“ der „Watch“-App solltet ihr zudem „Komplikationen“ ausschalten. Hierbei handelt es sich um App-bezogene Informationen, die auf dem Watch-Display eingeblendet werden, etwa Wetterdaten.
  • Helligkeit des Displays herunterschrauben: Auch mit einer angepassten Helligkeitseinstellung schont ihr die Batterie. Ruft hierfür in den Apple-Watch-Einstellungen den Bereich „Helligkeit & Textgröße“ auf.
Geht der Akku eurer Meinung nach viel zu schnell leer, kann ein Software-Fehler vorliegen. Manchmal lässt sich die Laufzeit verlängern, indem man die Apple Watch vom iPhone entkoppelt und die Verbindung danach wieder neu herstellt. Auch ein einfacher Neustart kann helfen, Probleme zu beheben. Zudem solltet ihr sowohl die Apple-Watch-Software als auch iOS auf dem neuesten Stand halten.
  • Unnötige Apps und Benachrichtigungen löschen oder deaktivieren: Wer viele unnötige Mitteilungen auf der Apple Watch bekommt, sollte sie deaktivieren. Am besten geht man wieder in die Watch-App auf dem iPhone, ruft dort den Bereich „Mitteilungen“ auf und schaltet die Benachrichtigungen für unwichtige Anwendungen aus. Anwendungen, die ihr gar nicht benutzt, solltet ihr komplett deinstallieren. Unnötige Apps löscht man unten auf der „Meine Uhr-Seite der Watch-App.
  • Um vorübergehend auf Benachrichtigungen zu verzichten, startet man den „Nicht-stören-Modus“ im Kontrollzentrum. Das erreicht ihr auf der Apple Watch mit einem Wisch von unten nach oben auf dem Display.
  • „Always on Display“ ausschalten: Beim eingeschalteten Display verbraucht die Apple Watch am meisten Energie. Ihr solltet also das dauerhafte eingeschaltete Display deaktivieren. Die Option findet ihr in der „Watch“-App auf dem iPhone im Bereich „Anzeige & Helligkeit„.
  • Versehentliches Einschalten des Apple-Watch-Displays verhindern: Bei manchen Bewegungen wird das Apple-Watch-Display unbeabsichtigt aktiviert. Das kann man verhindern und so diesen zusätzlichen Energieverbrauch sparen. Aktiviert hierfür im Kontrollzentrum den Theatermodus über das Masken-Symbol. Jetzt bleibt das Display bei allen Handbewegungen dunkel. Es wird lediglich per Taste, Krone oder Tipp auf das Display eingeschaltet. In der Apple-Watch-App könnt ihr im Abschnitt „Allgemein“ unter „Display aktivieren“ weitere Einschränkungen für die Anzeige vornehmen, die den Apple-Watch-Akku schonen. Schaltet hier die Option „Durch Armheben“ aus.
Apple Watch 7: Alle neuen Funktionen der Smartwatch

Weitere Tipps zum Akkusparen bei der Apple Watch

Es gibt noch weitere Tipps, mit denen ihr den Akku-Verbrauch der Apple Watch minimieren könnt:

  • Herzfrequenzsensor und GPS ausschalten: Besonders GPS und der Herzfrequenzsensor sind starke Stromfresser. Könnt ihr für eure Trainingsdaten nicht auf die Angaben verzichten, nehmt euer iPhone mit. Die Uhr greift dann auf die Ortsdaten des Smartphones statt auf das eigene GPS zurück. Den Herzfrequenzsensor deaktiviert man in der Watch-App unter „Training“ -> „Stromsparmodus“. Komplett deaktivieren kann man ihn im Bereich „Datenschutz der Watch-App.
APPLE Watch Series 7 (GPS) 45mm Smartwatch
APPLE Watch Series 7 (GPS) 45mm Smartwatch
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.07.2022 00:46 Uhr
  • Mobilfunk und andere Verbindungen ausschalten: Auch die direkte Mobilfunkverbindung der „Apple Watch Cellular “ nagt an den Energiereserven der Apple Watch. Bei Anrufen verwendet man deshalb besser das iPhone, oder setzt die Uhr nur als Freisprecheinrichtung ein, statt direkt den Anruf aufzubauen. Das passiert automatisch, wenn das iPhone verbunden ist. Startet man einen Anruf auf der Smartwatch, solltet ihr den Anruf wenn möglich automatisch über das Smartphone leiten.
  • Alle Funkverbindungen deaktiviert man im Kontrollzentrum, indem man den Flugmodus einschaltet. Da man die Bluetooth-Verbindung zum iPhone im Normalfall aber besser immer eingeschaltet lässt, um Mitteilungen und Informationen zu erhalten, deaktiviert man im Kontrollzentrum besser nur die Optionen „Mobilfunk“ und „WLAN“´.

Der letzte Strohhalm, bevor der Akku leer ist

Wer möglichst lange die Uhrzeit am Handgelenk benötigt, der schalte die Gangreserve ein. Auch mit wenig Prozent Akku hält die Uhr noch lange durch. Allerdings: Die Uhr bietet hierbei keine Funktionen und protokolliert auch die Bewegungsdaten nicht mehr mit. Ihr könnt dann aber immerhin noch die Uhrzeit ablesen. Bei einem niedrigen Akkustand schlägt die Uhr die Gangreserve automatisch vor. Man kann sie aber schon früher starten: Tippt auf die Prozentanzeige im Kontrollzentrum und schiebt hier den Schalter für die Gangreserve nach rechts.

Am besten gerät man gar nicht erst in Energienöte und lädt die Apple jede Nacht die Apple Watch. So hält sie auch bei intensiver Nutzung einen Tag durch. Wer sie normal nutzt, ohne zahlreiche Mitteilungen und lange Trainings, bei dem sollten die aktuellsten Generationen länger als einen Tag laufen.

Umfrage zur Apple Watch: Wird die Smartwatch überzeugen?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.