Der „Flugmodus“ ist eine der wichtigsten und auch hilfreichsten Funktionen an Handys. Ihr erreicht ihn sowohl beim Android-Smartphone als auch bei iPhones. GIGA erklärt, wie sich der Flugmodus einschalten lässt, was dann passiert und warum das überhaupt wichtig ist.

 
Android
Facts 

Den Flugmodus gibt es nicht nur bei Smartphones, sondern auch bei Tablets oder Laptops (zum Beispiel iPhone, iPad, Samsung Galaxy etc). Ist der Modus aktiviert, werden alle Verbindungen des Gerätes „nach außen“ gekappt. Das betrifft also sowohl die Mobilfunkverbindung als auch die Ortungs-Funktion per GPS, WLAN und meist auch Bluetooth. Das ist in einigen Umgebungen vorgeschrieben, kann aber oft auch im Interesse des Smartphone-Besitzers sein.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Smartphone-süchtig? Diese 15 Tipps könnten helfen

Flugmodus einschalten: So gehts am iPhone und bei Android

Der Flugmodus lässt sich am Smartphone schnell und einfach aktivieren. Das klappt sowohl bei iPhones als auch bei Android-Smartphones ähnlich. So gehts am iPhone:

  1. Wischt beim iPhone von unten nach oben, um das Kontrollzentrum zu öffnen.
  2. Tippt nun auf das Flugzeug-Symbol.
  3. Alternativ kann der Flugmodus mit dem Siri-Befehl „Flugmodus einschalten/ausschalten“ gesteuert werden.

Ist das Flugzeugsymbol orange, ist der Flugmodus des iPhones angeschaltet. Funkverbindungen sind also deaktiviert. Bluetooth muss man auf dem iPhone getrennt ausschalten, da das Smartphone davon ausgeht, dass man es weiterhin nutzen möchte. Zudem merkt sich das iPhone den letzten Status: Schaltet man im Flugmodus das WLAN an, wird es das nächste Mal im Flugmodus wieder das WLAN eingeschaltet lassen.

Schaltet man WLAN und Bluetooth separat im Kontrollzentrum aus, sind die Funkverbindungen nicht komplett deaktiviert, sondern können Continuity-Funktionen noch steuern. Erst der Flugmodus unterbindet bei ausgeschaltetem WLAN/Bluetooth jegliche Funkkommunikation am iPhone.

Wie funktioniert WLAN und wie kann ich meins optimieren? – TECHfacts #1 Abonniere uns
auf YouTube

Flugmodus bei Android-Smartphones einschalten

Auf Android-Geräten lässt sich der Flugmodus meist genauso schnell aktivieren und wieder deaktivieren:

  1. Bei einem Android-Smartphone wischt ihr von oben nach unten über den Bildschirm. So öffnet ihr den Schnellzugriff auf die wichtigsten Systemfunktionen.
  2. Gegebenenfalls müsst ihr das Schnellzugriffsmenü ausklappen, um weitere Optionen aufzurufen.
  3. Hier findet ihr jetzt das Flugzeugsymbol, mit dem sich der Modus einschalten oder auch wieder ausschalten lässt.

flugmodus-android

Bei Android wird auch die Bluetooth-Verbindung ausgeschaltet. Das solltet ihr im Hinterkopf behalten, wenn ihr gerade Musik über einen Kopfhörer hört und das Gerät vom Netz trennen wollt.

Ist der Modus aktiviert, seht ihr sowohl am iPhone als auch bei Android ein kleines Flugzeug-Symbol oben in der Symbolleiste. Falls ihr mit dem Gerät nicht surfen könnt, solltet ihr also überprüfen, ob der Modus nicht versehentlich eingeschaltet wurde.

Auch am Laptop lässt sich der Flugmodus einschalten:

Wie funktioniert der Flugmodus und wofür braucht man ihn?

Der Flugmodus schaltet im Normalfall alle Funkverbindungen aus, also Mobilfunk (Telefonie und Daten), GPS, WLAN und Bluetooth. Man kann aber zum Beispiel Bluetooth und/oder WLAN nachträglich wieder einschalten. Das ist praktisch, wenn man mit einem Bluetooth-Kopfhörer im Flugzeug Musik hören will, sofern die genutzte Airline nicht auch Bluetooth untersagt.

Der Flugmodus ist in Flugzeugen sowie anderen Stellen, bei denen Verbindungen unerwünscht sind, verpflichtend. Darüber hinaus eignet sich die Funktion, um auf einfachem Wege Internetprobleme am Handy zu beheben. Funktioniert das Internet am Gerät nicht, schaltet das Gerät vorübergehend in den Modus, um alle Verbindungen zu trennen. Schaltet ihr den Flugmodus wieder aus, wählt sich das Smartphone automatisch wieder neu im Netz ein.

Das Android Quiz: Wie viel weißt du über Googles Betriebssystem?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).