Die Chancen auf ein Apple-Event bereits im Frühjahr 2022 stehen sehr hoch. Doch welche Produktankündigungen könnte der iPhone-Hersteller schon planen? Eine Analyse und Vorhersage.

 
Apple
Facts 

Apple-Event im Frühling 2022

Traditionell nutzt Apple das Frühjahr, um neue Produkte unters Volk zu bringen. Meist geschieht dies auf einem speziellen Event, wenn nicht, gibt's die Neuheiten zumindest per Pressemittelung. So geschehen im Jahr 2020. Im letzten Jahr jedoch präsentierte uns Apple im April auf einem Event den neuen iMac, neue Modelle des iPad Pro, eine überarbeitete Version des Apple TV, eine neue Farbe fürs iPhone 12 und natürlich obendrauf auch die AirTags.

Was also können wir dieses Jahr im März oder spätestens im April von Apple erwarten? Die Kollegen von MacRumors wagen eine Vorhersage, diese deckt sich größtenteils auch mit unseren Erwartungen (Quelle: MacRumors).

Heiße Kandidaten: iPhone SE 5G, iMac 27 Zoll, High-End Mac mini

Heißester Kandidat für eine Präsentation ist sicherlich das neue iPhone SE. Allem Anschein nach hat sich Apple derzeit für einen zweijährigen Modernisierungsturnus entschieden, nachdem es 2021 kein neues Modell gab. Dies kommt jetzt, allerdings bleibt Apple sich treu und nimmt Verbesserungen den letzten Berichten nach nur unter der Haube vor. Meint: Das Design inklusive 4,7-Zoll-Display und Homebutton bleibt uns erhalten, im Inneren werkelt jedoch ein moderner Apple A15 und auch ein 5G-Modem versteckt sich im Gehäuse. Das Ziel für Apple ist klar: Mit wenig Aufwand das „billigste“ 5G-iPhone ins Portfolio zaubern.

Ein Jahr nach der Präsentation des aktuellen iMacs könnte Apple die Gelegenheit nutzen und uns das lang erwartete größere Modell mit 27-Zoll-Display endlich zeigen. Das Design wird vom 24-Zoll-Modell übernommen, jedoch eine leicht andere Zielgruppe mit mehr Geld und Leistungsanforderungen anvisiert. Es ist nämlich gut möglich, dass der neue iMac gleich mit dem M1 Pro und M1 Max als iMac Pro vermarktet wird. Dafür spricht auch das Gerücht, Apple würde ein schnelles 120-Hz-Display mit ProMotion-Technologie verbauen.

Im letzten Jahr zeigte uns Apple den neuen iMac, 2022 wird ein Schwestermodell mit größerem Display erwartet:

Im Video: Apple präsentiert den iMac 2021

In dieselbe Bresche schlägt eine potentielle neue High-End-Variante des Mac minis. Der kleine Tausendsassa könnte ebenso mit Apples Profi-Chips (M1 Pro und M1 Max) angeboten werden und dazu gleich noch ein neues Gehäuse spendiert bekommen. Mal abwarten, ob es so weit kommt.

Soweit die Vorhersagen von MacRumors. Unerwähnt bleiben jedoch noch weitere mögliche Neuerungen. Denkbar wären für uns zum Beispiel auch Updates beim iPad Air und auch iPad Pro. Allerdings könnte sich Apple diese noch für den Herbst aufsparen. Kommen werden sie 2022 aber wohl mit Sicherheit.