„Uraufführung“ an der Börse: Apple schafft es als erste Firma der Welt, zwischenzeitlich mit einer Marktkapitalisierung von 3 Billionen US-Dollar bewertet zu werden. So etwas gab es noch nie, keiner Firma gelang bisher ein solcher Erfolg.

 
Apple
Facts 

Wahnsinn: Apple ist 3 Billionen US-Dollar wert

Apple ist nicht nur die wertvollste Firma der Welt, der iPhone-Hersteller durchbricht als erstes börsennotiertes Unternehmen auch die Marke von 3 Billionen US-Dollar. Dies gelang zwischenzeitlich im Laufe des 3. Januar 2022, als die Aktie einen Wert von 182,86 US-Dollar erreichte. Danach fiel sie wieder etwas zurück, so dass die Marktkapitalisierung am Ende bei 2,986 Billionen US-Dollar zu Börsenschluss verharrte. Allerdings dürfte der Aufwärtstrend für Apple noch anhalten und die Marke bald erneut durchbrochen sein.

Apple setzt mit dem erreichen dieses neuen Meilensteins einen unvergleichlichen Erfolg fort. Zur Erinnerung: Im August 2020 durchbrach man als erste US-Firma die Marke von 2 Billionen Dollar, zwei Jahre zuvor die legendäre Marke von einer Billion US-Dollar. Kurzum: Innerhalb von etwas mehr als drei Jahren konnte Apple seinen Firmenwert kurzerhand verdreifachen.

Für 2022 rechnet die Branche mit der Vorstellung eines Mixed-Reality-Headsets von Apple, schon vor Jahren versuchte Konkurrent Microsoft sein Glück:

Experience Windows Mixed Reality - Trailer

Apples Wachstum geht weiter

Die Börse feiert Apple natürlich für dieses Ereignis, so konstatiert Dan Ives von Wedbush:

„Das Erreichen der 3-Billionen-Dollar-Marke ist ein weiterer historischer Moment für Apple, denn das Unternehmen beweist weiterhin, dass die Zweifler an der Wachstumsgeschichte, die sich in Cupertino abspielt, falsch liegen (Quelle: MacRumors).“

Ives rechnet übrigens in der baldigen Zukunft mit einem Wert von 200 US-Dollar für die Apple-Aktie. Ergo: Da steckt noch jede Menge Wachstum drin. Auch 2022 wird Apple in diesem Sinne jede Menge neuer Produkte vorstellen. Heiß erwartet werden aber nicht nur neue iPhones oder Macs, auch das erste AR/VR-Headset könnte den Beginn einer ganz neuen Ära entfachen und in einigen Jahren vielleicht sogar das iPhone obsolet machen.