Werte Wind- und Wasserbändiger (und alle anderen), heute ist ein fantastischer Tag! Schieben wir die geplante Live-Action-Adaption von Avatar: The Last Airbender von Netflix aus unserem Gedächtnis und kehren zu den Wurzeln zurück: Die originalen Schöpfer des Franchises wollen die Geschichten von Avatar und Korra fortsetzen.

 

Amazon Prime

Facts 

Heute ist der Tag, auf den wir alle nach dem Ende der Serien Avatar: The Last Airbender oder auch The Legend of Korra gewartet haben: Die Schöpfer des Franchises, Michael DiMartino and Bryan Konietzko, gründen gemeinsam mit Nickelodeon die Firma Avatar Studios und werkeln bereits an einem ersten animierten Film. Alles wird das aber sicherlich nicht gewesen sein:

In der offiziellen Ankündigung heißt es wie folgt:

„Wie am Mittwoch über ViacomCBS‘ Investor Day vorgestellt wurde, gründet Nickelodeon die Avatar Studios. Eine neue Abteilung, um originale Inhalte aus dem Universum zu kreieren, unter anderem animierte Serien und Filme basierend auf der Welt von Avatar: The Last Airbender und The Legend of Korra. Die ursprünglichen Schöpfer und Produzenten Michael DiMartino und Bryan Konietzko werden das Studio als Co-Chief Creative Officers führen.“

Demnach sind sogar mehrere Filme und Serien geplant, was gar nicht so abwegig ist: Immerhin gibt es bereits offizielle Comics, welche die Geschichten der Hauptcharaktere aus dem Avatarverse weiterführen.

Derweil ist noch immer die Live-Action-Adaption von Avatar: The Last Airbender bei Netflix in Produktion, allerdings sind dort vor einer ganzen Weile die zwei Schöpfer ausgestiegen – vielleicht auch, damit sie sich mehr um Avatar Studios kümmern konnten. Eines ist jedenfalls sicher: 2021 gehört unter anderem dem Avatarverse, und ich freue mich, diesen Satz endlich einmal aussprechen zu können.