Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Billiges iPhone: Apple will beim Display sparen

Billiges iPhone: Apple will beim Display sparen

Beim Design orientiert man sich wohl an der Formensprache der letzten Jahre. (© GIGA)
Anzeige

Kommt es nun oder doch nicht? Bis vor wenigen Tagen war die Zukunft des iPhone SE noch fraglich, ein neues Modell war alles andere als sicher. Doch dann folgte die frohe Botschaft: Apple arbeitet doch wieder an einem neuen und billigen iPhone. Jetzt wissen wir auch, wie Apple Geld sparen möchte.

Noch vor Wochen hieß es: Ein „iPhone SE 4“ wird’s nicht geben, Apple hätte das Interesse an einer Neuauflage des Billig-Handys verloren. Doch dann die Kehrtwende, die Arbeiten an einem neuen iPhone SE wurden erneut aufgenommen. Doch wie kann Apple Kosten sparen? Ein neuer Bericht aus Korea verrät das kleine Geheimnis (Quelle: The Elec).

Anzeige

iPhone SE 4: Apple greift zu „Restposten“ aus China

Demzufolge wird BOE Technology den Bildschirm beisteuern. Eigentlich hoffte das chinesische Unternehmen, sich verstärkt an den Produktionskapazitäten der diesjährige iPhone 15-Serie beteiligen zu können, doch der Großteil der Aufträge ging dann doch an LG und Samsung. Nun aber soll BOE den Zuschlag für den OLED-Bildschirm des iPhone SE der vierten Generation erhalten. Schätzungsweise 20 Millionen der preiswerten Handys will Apple im nächsten Jahr verkaufen.

Eine Neuentwicklung ist das Display aber nicht, wahrscheinlich werden hierfür nämlich Bestände verwendet, die ursprünglich für das iPhone 13 im Jahr 2021 oder das iPhone 14 im Jahr 2022 vorgesehen waren. Schon allein aus Kostengründen ist es sinnvoll, diese Vorräte aufzubrauchen, anstatt neue Komponenten zu entwickeln. Apple spart auf einfache Weise Geld, nicht unwichtig für ein solch preissensitives Produkt.

Anzeige

OLED-Technologie kennen wir vor allem auch von TV-Geräten:

LCD vs. OLED: Was ist wirklich besser? – TECHfacts

Homebutton hat keine Zukunft mehr

Damit wäre dann auch schon verraten, dass das iPhone SE 4 ein OLED-Display mit 6,1 Zoll erhalten wird. Generell soll es dem iPhone 14 daher nicht unähnlich sein. Ein enormer Schritt vom altbackenen Design des aktuellen iPhone SE. Dieses schaut noch immer wie ein iPhone 8 aus dem Jahre 2017 aus, besitzt daher dicke Ränder und noch einen klassischen Homebutton mit Touch ID. Spätestens im Laufe des nächsten Jahres wird dann aber auch das letzte dieser iPhones vom Band gelaufen sein.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige