Der Black Friday naht, Weihnachten ist auch nicht mehr allzu fern. Die Liefermengen bei DHL und Co. werden wieder deutlich anziehen. Aber was tun, wenn der DHL-Bote gar nicht mehr klingelt? Genau das ist bei vielen Kunden bereits jetzt der Fall.

 
DHL
Facts 

DHL überarbeitet Lieferung: Darum klingeln Boten nicht mehr

DHL hat die Lieferbedingungen für Pakete angepasst. Für Empfänger bedeutet das: Der DHL-Bote kommt und stellt die Sendung zu. Aber er oder sie klingelt oft nicht mehr – eine Änderung für viele Deutsche, die es seit Jahren und Jahrzehnten anders gewohnt sind. Dessen ist sich DHL bewusst und bietet an, die Lieferoptionen anzupassen.

Das Vorgehen bei der Zustellung ist offiziell seit dem 12. Juli wirksam. Habt ihr bei DHL einen Ablageort für euer Paket festgelegt, wird der Paketbote nicht mehr zuvor klingeln wie zuvor. Stattdessen nutzt man direkt den angegebenen Ablageort – jedenfalls, wenn ihr als Empfänger nicht eingreift. Dafür hat DHL mehrere Wege vorgesehen.

Damit es läutet, müssen Kunden selbst aktiv werden

Wollt ihr auch weiterhin, dass Paketboten bei euch klingeln, ist die offensichtliche Möglichkeit: Gebt keinen Ablageort an. Habt ihr das schon getan, könnt ihr aber per DHL-Kundenkonto die Option „Klingelwunsch“ aktivieren. Dann bleibt alles beim Alten. Auf euer Konto greift ihr online über die Webseite von DHL oder per Post&DHL-App zu. Zudem könnt ihr auch ganz klassisch ein Formular ausfüllen und so euren Klingelwunsch mitteilen (Quelle: DHL).

Ihr seid nicht nur Empfänger, sondern verschickt auch selbst hin und wieder Pakete per DHL? Im Video findet ihr hilfreiche Tipps:

DHL-Paket versenden: Die besten 5 Hacks Abonniere uns
auf YouTube

Es wird also für viele Bürgerinnen und Bürger zum Regelfall, den Paketboten nur noch selten zu Gesicht zu bekommen, selbst wenn man im Home-Office eigentlich viel zuhause ist. Seit längerem liegt es zudem oft im Ermessen der Zustellenden, ob sie versuchen, Pakete persönlich zu übergeben oder nicht.