AR und VR sind heutzutage nichts Neues mehr, das heißt aber nicht, dass man daraus nicht noch mehr machen kann. Wie wäre es denn anstatt mit VR-Set und verschiedenen Geräten wie Smartphone und Co. mit Kontaktlinsen? Das könnte schon bald Realität werden.

 

Videospielkultur

Facts 

Gaming mit Kontaktlinsen?

Das Unternehmen Mojo Vision hat bereits einen bahnbrechenden Prototypen für Kontaktlinsen entwickelt, mit denen Menschen AR-Bilder als Overlays über der realen Welt sehen können. Nach diesem Erfolg hat sich das Unternehmen nun mit Japans größtem und gleichzeitig ältestem Hersteller von Kontaktlinsen zusammengetan, um das Produkt weiterzuentwickeln.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Von GTA 5 bis The Witcher 3 – Die 9 bescheuertsten Nebenquests in Games
(Bild: Mojo Vision)

Die intelligente Kontaktlinse wurde mit einem winzigen eingebauten Display entwickelt, das man direkt mit den Augäpfeln betrachten kann – eine erstaunliche Innovation, doch das Unternehmen muss sicherstellen, dass es mit Kontaktlinsen funktioniert, wie sie seit Jahrzehnten gebaut werden. Die Partnerschaft mit Menicon wird dem Unternehmen dabei helfen:

„Es ist eine Entwicklungsvereinbarung und sie könnte sich in eine kommerzielle Vereinbarung verwandeln. Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit“, so Chief Technology Officer Mike Wiemer.

Da ist ordentlich Geld im Spiel

Laut der Seite Venture Beat gab Mojo im April 2020 bekannt, dass das Unternehmen durch Finanzierungen mehr als 51 Millionen US-Dollar sammeln konnte – inzwischen sind es rund 159 Millionen US-Dollar. Es arbeiten mehr als 100 Mitarbeiter an einem neuen Prototypen, der weiter fortgeschritten sein soll als der, den das Unternehmen im Januar 2020 präsentiert hat. Wir halten euch über dieses Projekt auf dem Laufenden.

Was ist letzte Woche so passiert? Alles in unseren Headlines.

Apples kommende Chips und Cyberpunk-2077-Launch – GIGA Headlines

Was würdet ihr denn von solch einer Kontaktlinse halten? Wäre es ein Versuch wert, oder greift ihr lieber auf AR-fähige Geräte und VR-Sets zurück? Besucht uns gerne auf Facebook und schreibt uns eure Meinung dazu in die Kommentare.