Bei Anzeigen auf Portalen wie eBay Kleinanzeigen können Betrüger einfach an die Waren kommen, die ihr als Kunden bestellt. Für Käufer ist dabei noch recht einfach, sich zu schützen. Verkäufer haben es allerdings viel schwieriger.

 
ebay Kleinanzeigen
Facts 

Dreiecksbetrug ist nicht neu, aber gerade bei Portalen wie eBay Kleinanzeigen noch immer ein Problem. Betrüger kommen mit der Masche recht einfach und schwer nachvollziehbar an teure Waren – und wenn Käufer und Verkäufer nicht achtsam sind, dauert es lange bis der Betrug auffällt. Käuferinnen und Käufer können sich leicht dagegen schützen, wenn man weiß wie. Für Verkäufer ist es schwieriger.

eBay Kleinanzeigen und Co.: Dreiecksbetrug – was ist das?

Alles, was die Betrüger brauchen, ist ein attraktives Angebot, zum Beispiel ein gebrauchtes iPhone 12. Stoßen sie auf eines, etwa bei eBay Kleinanzeigen, bekunden sie Kaufinteresse und fragen nach den Kontodaten. Dann wird das Angebot in einer eigenen Anzeige eins zu eins kopiert. Meldet sich jemand auf dieses zweite Angebot, geben sie die Kontodaten vom eigentlichen Anbieter weiter an ihren Interessenten und lassen sich den Kauf bestätigen, zum Beispiel durch einen Screenshot (Quelle: Polizei Köln).

Die Bestätigung leiten die Kriminellen an den ersten Anbieter weiter und geben eine Versandadresse an, die ihnen gefällt. Der echte Anbieter rechnet nicht mit Betrug und schickt die Ware los. Beim eigentlichen Interessenten kommt das iPhone nie an, stattdessen ist der Betrüger um eines reicher.

PayPal oder „Sicher bezahlen“ von eBay: So schützen sich Kunden

Als Käufer solltet ihr immer eine sichere Zahlungsoptionen wählen. Dazu gehört etwa die „Sicher bezahlen“-Funktion von eBay Kleinanzeigen. Auch bei Zahlung über PayPal seid ihr durch den Käuferschutz auf der sicheren Seite. Beide Systeme sorgen dafür, dass ihr als Käufer bei Nichterhalt oder wenn der Zustand der Ware stark von der Beschreibung abweicht, euer Geld zurückholen könnt.

Was ihr über den Zahlungsanbieter PayPal noch wissen solltet, erfahrt ihr im Video:

Das solltest du über PayPal wissen Abonniere uns
auf YouTube

Deswegen kann es in Fällen von Dreiecksbetrug letztlich Verkäuferinnen und Verkäufer treffen. Sie haben nämlich nichts mehr vom Verkaufspreis, wenn die vermeintlichen Käufer sich das Geld zurückholen. Das Recht dazu haben sie und es ist einfach möglich. Ersatz für versendete Ware zu erhalten, die nicht dort angekommen ist, wo sie eigentlich hin sollte, ist schon deutlich aufwendiger.

eBay Kleinanzeigen hat Schritte für mehr Sicherheit eingeleitet, die weiterhelfen können. Mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird es im Fall der Fälle einfacher, Betrügereien nachzuvollziehen. Sie hat außerdem Abschreckungspotenzial.