Ihr denkt, dass die Nintendo Switch langsam zum alten Eisen gehört? Tja, zumindest in Europa erfreut sich die Handheld-Konsole auch weiterhin riesiger Beliebtheit – und konnte damit im letzten Jahr sogar die PS5 und Xbox Series X|S ausstechen. 

 
Nintendo Switch
Facts 
Nintendo Switch

Nintendo Switch: In Europa gefragter als Next-Gen-Konsolen der Konkurrenz

Auf dem Papier sind Xbox Series X und PS5 seit über einem Jahr verfügbar. In der Realität jedoch sind die beiden Konsolen auch heute noch fast durchgehend ausverkauft.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Switch-Hits: Die Top 7 der beliebtesten Nintendo-Spiele in Deutschland

Das scheint aber der Nintendo Switch im letzten Jahr ordentlich in die Karten gespielt zu haben. Laut den Angaben von GSD (Games Service Data), verkaufte sich die Nintendo Switch in Europa besser als die beiden Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft. Genaue Zahlen werden jedoch nicht genannt. Aus der Publikation wird aber ersichtlich, dass 2021 in Europa insgesamt 7,1 Millionen Konsolen verkauft wurden – 20 Prozent mehr als 2020. Verkäufe im Vereinigten Königreich und Deutschland wurden hierbei nicht berücksichtigt (Quelle: gamesindustry.biz).

Laut der Analyse gelang der Switch dieses Kunststück, obwohl die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent sanken. Ob das schlichtweg daran liegt, dass sich langsam eine Marktsättigung für die inzwischen über 4 Jahre alte Nintendo Switch einstellt, geht aus den Beschreibungen nicht hervor.

Seit Oktober verfügbar: die neue OLED-Switch. Wie sich die neue Version von Nintendos Handheld-Konsole im Vergleich zum Original schlägt, verraten wir euch im Video:

Nintendo Switch: So schlägt sich die OLED-Version Abonniere uns
auf YouTube

Next-Gen-Konsolen: Nur die Xbox Series S ist verfügbar

Während die Lagerbestände der Xbox Series X und PS5 auch weiterhin marginal zu sein scheinen, ist die günstigste Next-Gen-Konsole weiterhin flächendeckend verfügbar: die Xbox Series S.

Xbox Series S 512GB
Xbox Series S 512GB
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.09.2022 00:51 Uhr

Die Nachfrage nach der kompakten Microsoft-Konsole scheint nicht ansatzweise so hoch zu sein wie die der deutlich leistungsstärkeren Konsolen und der OLED-Switch. Nintendos neuer Handheld, der im Oktober 2021 erschien, ist ebenfalls vielerorts ausverkauft, sodass potenzielle Kunden mit längeren Wartezeiten rechnen müssen.