Apple wird oft für das Design seiner Smartphones kritisiert. Am Ende orientieren sich aber doch viele Hersteller von Android-Smartphones an dem Konkurrenten. Samsung übernimmt beim kommenden Galaxy S22 endlich eine Eigenschaft, die das Aussehen der neuen Modelle stark verbessert.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung Galaxy S22: Gleichmäßige Rahmen um das Display

Den meisten Käufern von Samsung-Smartphones dürfte das nicht auffallen. Der Bereich unter dem Display, also das Kinn des Smartphones, ist immer etwas breiter als alle anderen Ränder. Nur Apple schafft es seit Jahren, dass die Rahmen um den Bildschirm gleich breit sind. Ein tolles Designmerkmal, dass das Smartphone einfach besser aussehen lässt. Mit dem Galaxy S22 wird Samsung das endlich auch machen. Es mag im ersten Moment nur eine Kleinigkeit sein, die Optik des Smartphones verbessert sich dadurch aber massiv.

Roland Quandt hat auf Twitter neue Fotos des Samsung Galaxy S22 geteilt und dort ist mir das zum ersten Mal so richtig aufgefallen. Alle Ränder des neuen Samsung-Handys sind gleich breit. Das ist etwas, was ich mir von Samsung schon lange wünsche:

Beim Samsung Galaxy S21 ist der Bereich unter dem Display immer etwas breiter als der Rest. Auch andere Smartphone-Hersteller bekommen das bisher nicht so gut hin wie Apple, wo eine perfekte Gleichmäßigkeit herrscht (außer mit der Notch natürlich).

Auch beim Samsung Galaxy S21 FE ist das dickere Kinn zu sehen:

Samsung Galaxy S21 FE im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Samsung Galaxy S22 wird bald vorgestellt

Bereits Anfang Februar wird Samsung das Galaxy S22 final enthüllen und spätestens dann werden wir uns einen Eindruck davon machen können, wie das Design des neuen Top-Smartphones wirklich aussieht. Bisher sind das alles nur Leaks, sodass wir nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen können, dass wir hier wirklich das neue Modell sehen. Wir gehen aber ganz stark davon aus. Es soll sich optisch nämlich nur minimal vom Vorgänger unterscheiden.