Mittlerweile dürfte sich rumgesprochen haben, dass das iPhone SE 3 in diesem Jahr eher eine kleine Nummer wird. Die eigentliche, größere Überraschung von Apple lässt dagegen noch auf sich warten. Jetzt die frohe Botschaft: Das iPhone SE unserer Träume kommt doch schon früher als bisher gedacht.

 
Apple
Facts 

Die nahe Zukunft des iPhone SE 3 steht fest. Noch im Frühjahr wird die dritte Generation des günstigen Apple-Handys erwartet. Wirklich frisch sind aber nur die inneren Werte – Apple A15 Bionic und ein 5G-Modem statt nur LTE. Das Gehäuse und damit auch das Design nebst Homebutton werden vom aktuellen Modell übernommen. Ehrlich gesagt etwas enttäuschend. Aber da gibt’s nichts mehr daran zu rütteln, bestätigt auch Insider und Experte Ross Young, der zuletzt meist richtig mit seinen Informationen lag. Jetzt will er auch den etwas bizarren, offiziellen Namen erfahren haben: iPhone SE+ 5G (Quelle: Ross Young).

Wirklich neues iPhone SE doch schon 2023

Doch dies ist nicht die eigentliche Überraschung, weiter im Tweet versteckt sich nämlich noch eine freudige Meldung. Ein wirklich neues iPhone SE mit einem bisher nicht verwendeten 5,7-Zoll-Display soll nun doch schon früher kommen. Young geht eher vom Jahr 2023 denn 2024 aus. Letzteres galt bisher als gesetzt und entspräche einem Zweijahresturnus beim iPhone SE seitens Apple. Doch jetzt können wir wieder auf eine frühere Vorstellung hoffen.

In diesem Jahr gibt es hiervon nochmals einen „Aufguss“:

iPhone SE (2020) im Test: Ein kleines Energiebündel Abonniere uns
auf YouTube

Bedeutet aber auch, dass das 2022 erwartete Modell im altbackenen Design eher eine Zwischenlösung ist. Wer mit dem Kauf warten kann, sollte dies vielleicht lieber bis nächstes Jahr noch tun.

Welches Modell steht Pate fürs Design?

Spannend: Zuvor gab es Spekulationen, ob denn das iPhone SE der vierten Generation ein 6,1- oder ein 5,7-Zoll-Display erhält. Nun manifestiert sich die letztgenannte Größe. Etwas verwirrend ist dies aber schon, denn dieser Bildschirm wurde bisher noch nicht von Apple direkt verwendet. Seit dem iPhone 11 etablierte sich der 6,1-Zoll-Bildschirm, davor das 5,8-Zoll-Modell ab dem iPhone X. Normalerweise würde man davon ausgehen, dass Apple sich eines vorhandenen Designs erneut bedient. Doch welches sollte dies dann sein, wenn die Displaygröße nicht ganz passt?

Wenn, dann könnte 2023 ein ähnliches iPhone SE von Apple umgesetzt werden:

Rechnen können wir aber wohl in jedem Fall mit einem iPhone im Vollformat, ohne Homebutton und mit Gestensteuerung. Kaum vorstellbar, dass Apple auch nächstes Jahr das alte Design mit breiten Rändern nochmals aus der Mottenkiste hervorholt.