Das iPhone 12 erhielt mit dem iPhone 13 im letzten Jahr termingerecht einen Nachfolger, jedoch verblieb das günstige iPhone SE auf dem Stand des Jahres 2020. Ändern soll sich dies noch im März. Mutige Hobby-Designer fühlen sich davon schon eine Weile inspiriert und präsentieren uns immer wieder neue potentielle Entwürfe für ein iPhone SE 3. Nur haben die eine Chance auf Umsetzung?

 
Apple
Facts 

Die gut informierte Gerüchteküche ist sich einig: Noch im März 2022 schickt Apple mit dem iPhone SE der dritten Generation wieder ein neues, günstiges iPhone ins Rennen, um die Gunst der Kundinnen und Kunden zu gewinnen. Letztes Jahr wurde hingegen erwartungsgemäß nur das iPhone 13 in vier Varianten vorgestellt – definitiv nichts für Schnäppchenjäger.

iPhone SE im frischen Design: Was für ein Apple-Handy

Doch wie könnte Apple das iPhone SE 3 gestalten? Eine ziemlich fantasievolle und gleichfalls beeindruckende Antwort geben die Macher des YouTube-Kanals „ConceptsiPhone“. Konkrete technische Daten werden ausgelassen, aber einige Dinge lassen sich dennoch anhand der Bilder ableiten (Quelle: ConceptsiPhone).

So erhoffen sich die Macher des Entwurfs das neue iPhone SE:

Verwendung findet äquivalent zu iPhone 12 und iPhone 13 ein Metallrahmen, der ein eher flachkantiges Design vorgibt. Entsprechend im Vollformat eingebunden ist der Bildschirm. Einen Homebutton wie beim aktuellen Modell suchen wir vergebens. Dennoch könnte sich Touch ID (Apples Fingerabdrucksensor) vielleicht ja im Power-Button verstecken, ähnlich dem iPad Air und iPad mini 6.

Face ID hingegen muss nicht integriert sein, es gibt nämlich nur eine einfache Punch-Hole-Kamera und keine Notch mehr. Sprich, die notwenigen Sensoren fehlen, eine Unter-Display-Variante wie fürs iPhone 14 vermutet, erscheint hingegen übertrieben und viel zu teuer fürs „Billig-Modell“.

Mehrere Farben stehen zu Auswahl. Alle weniger poppig, mehr pastellfarben wie beim iPad Air, iMac oder den AirPods Max. Kameratechnisch muss man mit einer einzigen Linse zurechtkommen. Wer mehr will, muss mehr bezahlen und eines der anderen iPhone-Modelle wählen.

2021 stellte Apple nur das iPhone 13 vor – alle vier Varianten im Video:

iPhone 13: So unterscheiden sich die Modelle Abonniere uns
auf YouTube

Konzept vs. reale Welt: Wie stehen die Chancen auf Umsetzung?

Unterm Strich wäre ein solches iPhone SE 3 jedenfalls eine echte Bereicherung für Apples Portfolio. Hingegen bleibt es vermutlich beim Traum, zumindest lassen die bisherigen Meldungen zum iPhone SE 3 dies vermuten. Allem Anschein nach, will Apple in diesem Jahr nämlich nicht viel ändern – neuer Prozessor und ein 5G-Modem, mehr gibt’s nicht.

Erst 2023 soll dann tatsächlich auch das Design geändert werden. Man munkelt, dass Apple als Vorlage sich des iPhone 11 bedient. Damit dürfte das hier präsentierte, flachkantige Design aber vom Tisch sein. Dennoch, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.