Google plant weitere Vorkehrungen, um Android-Smartphones, die nicht offiziell zertifiziert wurden, zu benachteiligen. Darunter fallen auch Huawei-Handys, denen in einigen Monaten erste Funktionen entfernt werden. Das könnte aber erst der Anfang sein.

 
Huawei
Facts 

Google schließt Huawei-Handys bald stärker aus

Update vom 24.01.2021: Nicht nur die Nachrichten-App von Google soll bald nicht mehr auf Huawei-Handys zu finden sein, sondern auch Google Duo soll verschwinden. Das berichtet 9to5Google nach der Untersuchung der APK einer neuen Version. Weitere Google-Apps könnten folgen.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Huawei in Bestform: Atemberaubende Handyfotos zeigen, was wirklich möglich ist

Originalartikel:

Seit dem US-Bann steht Huawei massiv unter Druck. Das chinesische Unternehmen hat den Zugang zu Google-Diensten und -Apps verloren. Grundlegende Funktionen wie „Nachrichten“ vom Android-Betriebssystem waren aber weiterhin enthalten. Genau das könnte sich bald ändern, hat XDA herausgefunden. Ab dem 31. März 2021 funktioniert die Nachrichten-App von Android angeblich nicht mehr auf Handys, die nicht offiziell von Google zertifiziert wurden. Dabei hatte Huawei sich 2018 dazu entschlossen, genau diese App von Google als Standard zu verwenden. Im Endeffekt müsste Huawei dann wieder auf eine eigene Nachrichten-App umsteigen. Laut der Quelle ist die Maßnahme wohl nötig, damit eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingeführt werden kann.

Auch wenn der Ausschluss von nicht zertifizierten Android-Handys durch Google noch nicht offiziell bestätigt ist, könnte das ein weiteres Zeichen dafür sein, dass das Unternehmen die offiziellen Android-Handys stärken möchte. Zukünftig könnten noch weitere Einschränkungen folgen. Die würden im schlimmsten Fall dann auch das AOSP betreffen. Android kann ja im Grunde von jedem Hersteller verwendet werden – auch wenn diese nicht zertifiziert wurden von Google. Gleichzeitig würde Google so auch verhindern, dass man sich bestimmte Apps einfach so nachträglich installieren kann, was bisher problemlos möglich ist.

Huawei hat schon eine Google-Maps-Alternative entwickelt:

Huawei Petal Maps: Neue Alternative zu Google Maps

Honor könnte bald Huawei-Handys mit Android-Apps verkaufen

Da Huawei im Smartphone-Sektor nicht mehr auf einen grünen Zweig zu kommen scheint, soll Honor jetzt wohl den Markt erobern. Das Tochterunternehmen wurde verkauft und kann wohl bald wieder Android-Handys mit Google-Lizenz anbieten. Dort kommen dann im Grunde die Huawei-Handys auf den Markt, die wir uns seit langer Zeit wünschen. Das Honor V40 wird wohl das erste Beispiel dafür.