Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Gratis für Prime-Mitglieder: Endlich zeigt Amazon diesen Blockbuster

Gratis für Prime-Mitglieder: Endlich zeigt Amazon diesen Blockbuster

Im März kommt ein sehenswerter Blockbuster zu Amazon Prime Video. (© IMAGO / photothek)

Wer ein Prime-Abo von Amazon besitzt, der kommt schon bald in den Genuss eines genreübergreifenden Blockbusters aus dem Jahr 2022. „Nope“ von Regie-Talent Jordan Peele gab es bisher nur bei Sky beziehungsweise WOW ohne Aufpreis zu sehen. Jetzt verraten wir euch, ab wann ihr den Film endlich auch im Rahmen der Flatrate von Amazon Prime Video sehen könnt – lange dauert es nicht mehr.

 
Amazon Prime
Facts 

„Nope“ ab dem 22. März bei Amazon Prime Video

Lange müssen Abonnentinnen und Abonnenten von Amazon Prime Video nicht mehr warten, denn bereits ab dem 22. März 2024 zeigt der Streaming-Anbieter den  US-amerikanischen Spielfilm „Nope“. Wer ein Prime-Abo hat, der sieht den Film dann ohne Aufpreis, quasi also kostenlos (bei Amazon Prime Video ansehen).

Anzeige

In den deutschen Kinos lief „Nope“ bereits im August 2022, im darauffolgenden Frühjahr kamen Sky- beziehungsweise WOW-Abonnenten in den Genuss des Films, jetzt sind auch Prime-Kunden an der Reihe.

Der Film vereint Elemente verschiedener Filmgenres –  Western, Horror-und Science-Fiction-Film sowie Satire finden Verwendung. Und worum gehts bei solch einem Mix? Auf einer Pferderanch werden seltsame Erscheinungen am Himmel beobachtet. Zwei erwachsene afroamerikanische Geschwister versuchen zu beweisen, dass es sich um UFOs handelt.

Anzeige

Der Trailer verrät noch etwas mehr:

Nope - Trailer 2 Deutsch
Nope - Trailer 2 Deutsch

Wissenswert: Wie schon bei seinem fulminanten Regie-Debüt „Get Out“ aus dem Jahr 2017 schnappt sich Jordan Peele erneut den mittlerweile bekannten Schauspieler Daniel Kaluuya für eine der Hauptrollen. Mit Erfolg, denn an den Kinokassen konnte der Genrefilm immerhin weit über 170 Millionen US-Dollar wieder einspielen.

Anzeige

Meinungsbild bei Kritikern und Zuschauern

Auch die Kritiker waren voll des Lobes. Bei Rotten Tomatoes erhält „Nope“ von 470 Profi-Kritikern ein positives Votum von 83 Prozent. Zusammengefasst liest sich dieses dann so (übersetzt): „Bewundernswert für seine Originalität und seinen Ehrgeiz, selbst wenn seine Reichweite sein Potenzial übersteigt, fügt Nope dem wachsenden Arsenal von Jordan Peele ein spielbergisches Spektakel hinzu.“

Bei den Zuschauern gab es dann in Summe vor allem eine solide, wenngleich nicht herausragende Beurteilung – 69 Prozent sind nicht schlecht, aber auch nicht großartig. Ähnlich die IMDb-Bewertung von 6,8 Punkten. „Nope“ von Jordan Peele ist sicherlich sehenswert, reicht aber an dessen Debüt „Get Out“ noch nicht heran. Für gute Unterhaltung auf Amazon Prime Video ist aber ab dem 22. März allemal gesorgt.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige