Huawei im GIGA-Interview: So steht das Unternehmen zu Android

Kaan Gürayer 2

Nach den US-Sanktionen gegen Huawei stellen sich viele die Frage, ob der chinesische Konzern auch in Zukunft noch auf Android als Betriebssystem für seine Smartphones setzt. Im Interview mit GIGA räumte Huawei-Manager Walter Ji nun mit den Spekulationen auf. 

Huawei im GIGA-Interview: So steht das Unternehmen zu Android

Rückblende: Ende Mai 2019 setzte US-Präsident Donald Trump Huawei auf eine „schwarze Liste“, die es US-Unternehmen verbietet, weiter mit Huawei Geschäfte zu machen. Als Reaktion darauf entzog Google dem Hersteller die Android-Lizenz. Huawei selbst gab daraufhin bekannt, an einer Android-Alternative zu arbeiten. Vor einigen Tagen folgte dann die Sensation: Nach einem Treffen mit dem chinesischen Staatschef Xi Jinping gab Trump eine Lockerung der US-Sanktionen bekannt, womit Huawei wieder Zugriff auf den Google Play Store und die Google-Apps erhält.

Huaweis dementiert Android-Alternative: Keine Pläne für eigenes Betriebssystem

Doch wie steht es jetzt um die Android-Alternative von Huawei? Genau das hat GIGA-Redakteur Robert Kägler im Interview mit Walter Ji, President Western Europe Consumer Business Group bei Huawei, gefragt:

Huawei-Manager Walter Ji zur Zukunft von Android auf Huawei-Smartphones.

„Wir haben bisher keine Pläne, unser eigenes Betriebssystem auf den Markt zu bringen“, versichert Ji. Man verbleibe im Android-Ökosystem, heißt es weiter.

Damit beendet der Manager scheinbar die Spekulationen um eine Android-Alternative aus dem Hause Huawei. Künftige Huawei-Smartphones, etwa das Mate 30 oder P40, dürften damit wie bisher gewohnt mit Android als Betriebssystem ausgestattet werden.

Garantiert mit Android und bald sogar mit Version 10 Q – das Huawei P30 Pro: 

Huawei P30 Pro bei Amazon kaufen *

GIGA-Redakteur Kaan Gürayer meint: Huaweis Dementi nicht glaubhaft

Abgesehen davon, dass das kleine Wörtchen „bisher“ ohnehin eine nette Hintertür auflässt – was soll denn der Huawei-Manager sonst auch sagen? Die Ankündigung einer Android-Alternative würde die Verkaufszahlen drastisch einbrechen lassen. Ob Huawei-Smartphones im Westen irgendwann mit einem eigenen Betriebssystem ausgeliefert werden, lässt sich derzeit nur schwer sagen. Klar aber ist: Huawei ist jetzt ein „gebranntes Kind“ und der Hersteller wird im Hintergrund alles dafür tun, nie wieder in eine vergleichbare Situation zu kommen. Das heißt, sich mittelfristig unabhängig zu machen von Soft- und Hardware aus den USA. Huaweis Dementi ist also nicht glaubhaft.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung