Millionen Huawei-Nutzer fragen sich aktuell, wie es mit ihren Handys weitergeht. Die US-Sanktionen haben für große Unsicherheit gesorgt. Jetzt hat sich Huawei geäußert und erstmals konkrete Details verkündet. Die Antwort dürfte aber nicht jedem gefallen.

 

Huawei

Facts 

Über Huawei stehen derzeit viele Fragezeichen: Zwar kann der Handy-Hersteller wieder von Qualcomm mit Chips beliefert werden und der Verkauf der Tochtermarke Honor dürfte den Chinesen etwas Luft verschaffen, doch ein Problem der US-Sanktionen bleibt weiter ungelöst: die Software. Noch immer hat Huawei keinen Zugriff auf Google-Apps- und Services. Wie geht es mit aktuell erhältlich Huawei-Handys also weiter, wann erwartet sie das nächste große Update? Auf diese Frage hat der Konzern jetzt eine Antwort gegeben.

14 Huawei-Handys sollen Update auf EMUI 11 erhalten

Insgesamt 14 Smartphones, so schreibt es Huawei in einer Pressemitteilung, sollen in den nächsten Monaten ein Update auf EMUI 11 erhalten. Der Rollout soll dabei in zwei Phasen erfolgen: Die P40-Serie soll bis Mitte Dezember versorgt werden. Dazu gehören das Huawei P40, P40 Pro und P40 Pro+. Auch das Huawei Mate 30 Pro gehört zu den ersten Smartphones, die EMUI 11 erhalten und soll ebenfalls bis Mitte Dezember den Sprung auf die neue Nutzeroberfläche schaffen.

Bis März 2021 soll dann das restliche Portfolio von Huawei EMUI 11 erhalten. Dazu zählen das Huawei Mate Xs, das Huawei P30, P30 Pro und P30 Pro New Edition. Auch das Huawei Mate 20 X, Mate 20 Pro, Mate 20, Mate20 RS Porsche Design und Mate 20 X 5G werden mit dem EMUI-11-Update ausgestattet. Gleiches gilt für das Huawei Nova 5T.

Huawei P40 Pro bei Amazon

Das Huawei P40 Pro hat im Test überzeugt: 

Huawei P40 Pro im Test: Macht das so noch Sinn?

Wo bleibt Android 11?

Zu den Features, die EMUI 11 mitbringen wird, nennt Huawei etwa Verbesserungen bei Datenschutz und Sicherheit, neue Softwarefunktionen und eine intuitivere Nutzererfahrung. EMUI 11 selbst basiert allerdings weiter auf Android 10 – obwohl das neuere Android 11 bereits seit Monaten verfügbar ist. Ob und wann Besitzer aktueller Huawei-Smartphones noch ein Update auf Android 11 sehen, ist derzeit noch unklar. Womöglich will das Unternehmen direkt auf Harmony OS springen. In der Liste fehlt außerdem die P20-Serie, die rund 2,5 Jahre alt ist. Damit dürfte sich Huawei keine Freunde machen.