Damit hat wohl niemand gerechnet: Samsung hat überraschend zwei Smartphones aus dem Jahr 2015 mit Updates der Software versorgt. Das Galaxy S6 und das Galaxy Note 5 hatten vor über zwei Jahren zuletzt eine Aktualisierung erhalten. Was ist da plötzlich los?

 

Samsung Electronics

Facts 

Überraschung: Alte Samsung-Smartphones erhalten Update

Wie viele Menschen mit einem Galaxy S6 oder Galaxy Note 5 überhaupt noch unterwegs sind, lässt sich schwer sagen. Die beiden Smartphones kamen im April beziehungsweise August 2015 auf den Markt und sind manchen Samsung-Fans sicher noch als gute Flaggschiffe in Erinnerung. Nun hat der Konzern laut einem Bericht von SamMobile mit einem Software-Update überrascht, das derzeit in vielen Regionen verteilt wird. Auch in Deutschland dürften Besitzer der Handys eine Aktualisierung erhalten.

Samsung Galaxy S20 bei Amazon anschauen

Neue Funktionen kommen mit dem Update allerdings nicht auf die Smartphones. Auch eine neue Version von Android bringt Samsung nicht – es bleibt also bei Android 7.0. Stattdessen hat sich der Konzern für ein Sicherheits-Update entschieden. Allem Anschein nach ist eine Lücke aufgetreten, die Samsung nun aus der Welt schaffen möchte. Hierbei spielt es wohl keine Rolle, ob das Galaxy S6 und Galaxy Note 5 noch genutzt werden oder nicht.

Schon Anfang November hatte Samsung mit einem Update für das Tablet Galaxy Tab S2 überrascht, das mit einem aktuellen Sicherheits-Patch ausgestattet wurde. Das Tablet kam im September 2015 mit Android 5.0 auf den Markt.

Android 11 wird auf den Handys sicher nicht plötzlich auftauchen. Was die neueste Version von Googles mobilem Betriebssystem bietet, erfahrt ihr im Video:

Android 11 Vorschau: Das ist neu

Samsung-Handys: Drei Jahre Android-Updates

Als das Galaxy S6 und Galaxy Note 5 auf den Markt kamen, gab Samsung noch eine Garantie über zwei Jahre ab, was neue Android-Versionen angeht. Das hat sich mittlerweile geändert. Viele neue Smartphones des Herstellers bekommen drei Jahre lang Betriebssystem- und Sicherheits-Updates.