In Kürze verschenkt Edeka ein sinnvolles Produkt, das derzeit jeder braucht und vielerorts sogar Pflicht ist. Nicht jeder kann sich das Geschenk aber sichern, die Aktion ist begrenzt. GIGA hat die Details für euch.

 

Coronavirus: News und Tipps & Tricks, wie ihr die Zeit zu Hause übersteht

Facts 

Um die Coronavirus-Pandemie unter Kontrolle zu halten, ist jeder Bundesbürger aufgerufen, sich an die AHA-Regeln zu halten: Abstand halten, Hygiene beachten und Alltagsmaske. Während den aktuell steigenden Infektionszahlen sind die AHA-Regeln wichtiger denn je. Passend dazu startet Edeka eine Aktion, bei der es einen 5er-Pack Mund-Nasen-Masken gratis gibt.

Kostenloser Mund-Nasen-Schutz von Edeka

Die Aktion beginnt ab dem Montag, den 23. November, wie mydealz vorab berichtet. Wer sich die kostenlosen Masken sichern will, muss die Genus+-App von Edeka auf seinem Smartphone installieren. Verfügbar ist die Anwendung für Android-Smartphones im Google Play Store und für das iPhone im Apple App Store. Ab einem Mindesteinkaufswert von 5 Euro erhält man dann das 5er-Pack der Mund-Nasen-Masken. Zu beachten ist, dass man mit dem Gratisartikel (Mund-Nasen-Schutz) die Grenze von 5 Euro überschreitet.

Bei mydealz wird dafür folgende Beispielrechnung aufgemacht: 5er-Pack Alltagsmasken (3,88 Euro) + Pizza (2 Euro) = 5,88 Euro. Am Ende soll man dann aber nur die 2 Euro für die Pizza zahlen, denn der Gratisartikel wird nicht berechnet.

Mund-Nasen-Schutz bei Amazon

Das sollte man über Edeka wissen: 

5 Fakten über Edeka, die ihr noch nicht kanntet

Nur im Rhein-Ruhr-Gebiet bei Edeka erhältlich

Eine sinnvolle Aktion, die hier Edeka zwischen dem 23.11. und 28.11. 2020 anbietet. Allerdings gibt es die Gratis-Masken nicht bundesweit, lediglich im Rhein-Ruhr-Gebiet des Lebensmittelseinzelhändlers. Dazu gehören laut Edeka knapp 1.000 Lebensmittel- und Getränkemärkte in Nordrhein-Westfahlen und angrenzenden Regionen in Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. Das ist ein kleiner Wermutstropfen. Darüber hinaus weist Edeka ausdrücklich daraufhin, dass die Mund-Nasen-Masken kein Medizinprodukt oder persönliche Schutzausrüstung seien. Wer nicht nur andere, sondern auch sich selbst schützen will, sollte zu FFP2-Masken zu greifen. An anderer Stelle erklären wir, woran man gute FFP2-Masken erkennt und ob die teuren Masken wiederverwendbar sind.