Ikea stockt das Angebot an Ladegeräten auf. Die beliebte Serie „Nordmärke“ soll deutlich erweitert werden. Vor allem ein Kombi-Ladepad lohnt einen genaueren Blick.

 
IKEA
Facts 

Es gibt Neues rund um Ikeas Ladelösungen: Das schwedische Möbelhaus erweitert seine Serie Nordmärke für kabelloses Laden per Qi-Standard. Die ursprüngliche Auswahl wird erweitert um „gemütlichere“ Versionen des kabellosen Ladepads. So stehen ab sofort stoffüberzogene Versionen von Nordmärke in den Farben schwarz, grün und rosa zur Verfügung.

Ikeas „neue“ Ladegeräte bringe wenig Innovation

Gleichzeitig hat Ikea am Preis gedreht. Die Stoffversionen kosten mit 7,99 Euro (bei Ikea ansehen) nur halb so viel wie die Korkvarianten – das dürfte sie deutlich interessanter machen. Leistungstechnisch sind sie identisch, ihr könnt bei allen Nordmärke-Produkten nur mit 5 Watt kabellos laden.

Das kleine und bescheidene Highlight der neuen Ladelösungen hört ebenfalls auf den Namen der Reihe „Nordmärke“ und kommt optisch weit weniger auffällig daher als die neuen farbigen Varianten. Auch im Hinblick auf die Ladeleistung gibt es keine Unterschiede.

Was der Neuling in der Serie besser macht: Das Qi-Ladepad ist mit einem Akku versehen. So lässt sich auch unterwegs kontaktlos laden. Ikea kombiniert letztlich sein Ladepad mit einer Powerbank. Auch das ist zwar keine brandneue Idee – eine Qi-fähige Powerbank hat etwa auch Anker im Angebot (bei Amazon ansehen) –, aber nichtsdestotrotz eine sinnvolle Erweiterung des Portfolios.

Aber: Das Kombi-Ladepad gibt es noch nicht im deutschen Onlineshop. Zu finden ist es hingegen bereits bei den Nachbarn aus Österreich, die aber nicht an deutsche Postleitzahlen liefern. Es dürfte aber nicht lange dauern, bis deutsche Ikea-Kunden zuschlagen können. Ob es allerdings rechtzeitig als nette Kleinigkeit zu Weihnachten so weit sein wird, ist unbekannt.

Praktische Smart-Home-Produkte von Ikea findet ihr hier:

So gestaltest du dein Zuhause mit IKEA Produkten smarter! Abonniere uns
auf YouTube

Ikea setzt auf kabelloses Laden

Bereits verfügbar sind hingegen die bunten Varianten von Nordmärke sowie die Vorgängermodelle. Außerdem gibt es den praktischen Smartphone-Ständer mit integriertem drahtlosen Laden (bei Ikea ansehen). Wer sein Handy lieber möglichst unauffällig lädt, aber trotzdem auf den Kabelsalat verzichten möchte, kann dafür ein anderes Ladegerät von Ikea nutzen: Sjömärke ist bereits seit September auf dem Markt.