Obwohl das iPhone 13 Pro gerade erst auf den Markt gekommen ist, tauchen jetzt schon Informationen zum Nachfolger auf – und die haben es in sich. Apple will beim iPhone 14 Pro auf ein wichtiges Designmerkmal seiner Smartphones verzichten und stattdessen modernen Android-Handys nacheifern. Es geht um die Notch.

 
Apple
Facts 

iPhone 14 Pro soll Punch-Hole-Design erhalten

Während sich die neuen iPhone-13-Smartphones wie geschnitten Brot verkaufen und Apple sogar in China den Markt übernimmt, mehren sich die Gerüchte um eine signifikante Änderung des Designs beim iPhone 14 Pro. Laut den Informationen von The Elec wird Apple bei allen Pro-Modellen des iPhone 14 auf ein Punch-Hole-Design setzen.

Statt einer Notch, wo alle Sensoren für Face ID, der Annäherungssensor, aber auch die Frontkamera untergebracht sind, würde es kleine Löcher im Display geben, wie man sie von modernen Android-Smartphones wie dem Samsung Galaxy S21 kennt. The Elec geht nicht darauf ein, ob Apple für die Umsetzung die neue Unter-Display-Technologie verwendet, um nicht für jeden Sensor auch ein Loch im Display integrieren zu müssen. Das iPhone könnte sonst im oberen Bereich wie ein Schweizer Käse aussehen.

Die Informationen passen zu früheren Gerüchten anderer Apple-Insider. Man muss dabei aber immer sehr vorsichtig sein, denn Apple hat in den iPhone-13-Modellen erst eine schmalere Notch verbaut. Das Unternehmen ist eigentlich nicht dafür bekannt, jedes Jahr eine größere Änderung durchzuführen, sondern erst nach einigen Jahren. Ein Punch-Hole-Design könnte, wenn es richtig umgesetzt wird, natürlich ein unvergleichliches iPhone-Design ermöglichen. Wenn Apple das schafft, wäre die Änderung willkommen.

Falls ihr nicht wisst, welches iPhone 13 ihr kaufen sollt:

iPhone 13: So unterscheiden sich die Modelle Abonniere uns
auf YouTube

iPhone 14 soll Notch behalten

Der Verzicht auf die Notch soll aber nur das iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max betreffen. An den normalen iPhones soll die Notch weiterhin zum Einsatz kommen. Apple könnte so das Design deutlich stärker unterscheiden. Ob das wirklich so umgesetzt wird, erfahren wir ab der zweiten Hälfte des kommenden Jahres, denn vorgestellt werden die neuen iPhones vermutlich erst Mitte September 2022.