Bei vereinzelten Modellen des neuen iMac 2021 hat Apple wohl ein kleines Qualitätsproblem, denn das auf dem Standfuß montierte Display kann unter Umständen in „Schieflage“ geraten – ein ziemlich krummes Ding. Was sollte beziehungsweise kann man da tun? GIGA hat die Anworten.

 

Apple

Facts 

Aktuell machen etwas „besorgniserregende“ Berichte die Runde. Vereinzelt schreiben Käufer des iMac 2021 von „krummen Standfüßen“ bei Apples All-in-One-Rechner. Der YouTuber „iPhonedo“ widmet dem Thema sogar ein ganzes Video.

iMac 2021 in Schieflage: Krummes Ding beim Apple-Rechner

In der Praxis bedeutet dies: Das Display hat etwas Schieflage und ist nicht korrekt ausgerichtet. Es hängt also etwas und die Nivellierung birgt einen Höhenunterschied von maximal wenigen Millimetern. Nicht weiter schlimm? Nun ja, wer auf derartige „Ungereimtheiten“ eher allergisch reagiert oder eine entsprechende Zwangsstörung (OCD) besitzt, der wird mit einem leicht schiefen iMac sicherlich nicht glücklich und verlangt nach einer Lösung. Was kann man also tun?

Selber reparieren? Lieber nicht. Wie die Kollegen von MacRumors schreiben, wird das Display des iMacs wohl mithilfe von sieben Schrauben an der Halterung gehalten, jedoch können Nutzerinnen und Nutzer das Problem nicht selber beheben. Noch ist nicht bekannt, wie der Apple Support auf Reklamationen reagiert und das Problem anerkennt, dennoch sollten Käufer am besten direkt nach Erhalt der Ware prüfen, ob die Ausrichtung des iMac-Displays korrekt ist.

Was es alles beim iMac 2021 zu entdecken gibt, verrät das folgende Video:

Im Video: Apple präsentiert den iMac 2021

Hat man online gekauft, kann man jederzeit die Ware innerhalb von zwei Wochen auch ohne Angabe von Gründen zurückgeben. Händler vor Ort sind dazu zwar nicht verpflichtet, handeln meist aber ebenso kulant und nehmen Ware zurück. Ergo: Sofort prüfen und im Zweifelsfalle gleich zurückgeben. Ist das Rückgabefenster schon verstrichen, sollte man mit dem Händler oder dem Apple Support sprechen, das Problem freundlich darlegen und um Abhilfe bitten. Meist findet sich dann eine Lösung. Andererseits bleibt noch eine formale Forderung bezüglich Mängelbeseitigung mit entsprechender Fristsetzung, doch zunächst sollte immer das Gespräch gesucht werden.

Bald könnte es auch vom iMac 2021 inspirierte MacBooks geben:

GIGA-Tipp: Das VESA-Modell kaufen

Konnte man den iMac erfolgreich zurückgeben, stellt sich eine Frage: Noch mal ein Gerät mit Standfuß ordern oder vielleicht gleich zum Modell mit VESA-Halterung greifen? Was viele Käuferinnen und Käufer nicht wissen, Apple hat noch ein eher unbeachtetes „Spezial-Modell“ des iMac im Programm. Bei dem gibt's anstatt des Standfußes die Option eine VESA-Halterung zu montieren, so lässt sich der Rechner direkt an die Wand hängen, oder aber man greift zum ergonomischen Schwenkarm. Unserer Meinung nach war dies schon immer die bessere und praktischere Lösung. Kleiner Nachteil: Zusatzkosten durch Halterung und Schwenkarm (beispielsweise bei Amazon für knapp 40 Euro), dafür wesentlich ergonomischer.