Schon wieder hat der DHL-Fahrer bei der Paketlieferung vergessen zu klingeln? Ein bekanntes Ärgernis mit nervigen Folgen. Für Apple-Nutzer gibt's demnächst aber eine Lösung, denn der iPhone-Hersteller schlägt mit einem neuen Feature „behäbigen“ Paketboten einfach ein Schnippchen.

 

Apple

Facts 

Wenn der Postbote keinmal klingelt und das Paket einfach vor der Tür ablegt. Diesen ganz besonderen „Thriller“ erleben Kunden tagtäglich mit DHL und Co. Das ungesicherte Päckchen möchte man natürlich ungern unbeaufsichtigt lassen und gerne so schnell wie möglich reinholen. Doch dafür müsste man auch zeitnah wissen, dass der Bote schon da war. Apple-Nutzer sind zukünftig im Vorteil.

Apple vs. DHL: Paketlieferung wird von HomeKit-Kamera automatisch erkannt

Auf der WWDC 2021 stellte Apple nämlich im Zuge der Präsentation von iOS 15 und iPadOS 15 auch neue Features für das smarte Zuhause (von Apple einfach „Home“ genannt) vor. Schon seit iOS 13.2 integriert die Funktion „Sicheres HomeKit-Video“ HomeKit-kompatible Sicherheitskameras. Die werden mit dem für Herbst anstehenden Systemupdate nochmals intelligenter.

Apple-Nutzer erhalten demnächst eine Benachrichtigung, wenn ein Paket vor der Tür liegt (Bild: Apple).

Die Kameras erkennen nämlich automatisch, wenn ein Paket geliefert wurde und schicken Nutzerinnen und Nutzern selbstständig eine Nachricht – „Beweisfoto“ inklusive. Im Fall der Fälle sprintet man dann schnell zur Tür oder aber gibt bei Abwesenheit vielleicht lieber dem Nachbarn Bescheid, um so das Paket zu „sichern“.

Leider nicht kostenlos

Kostenlos ist das Feature aber leider nicht, denn neben einer oder mehrerer mit HomeKit kompatiblen Kameras wird noch ein iCloud-Abo benötigt, fortan von Apple als „iCloud+“ bezeichnet. Das Abo entscheidet dann auch, wie viele Kameras für die Funktion „Sicheres HomeKit-Video“ verwendet werden können. Im Detail:

  • 50 GB iCloud-Speicher mit einer Kamera für 0,99 Cent pro Monat
  • 200 GB iCloud-Speicher mit bis zu fünf Kameras für 2,99 Euro pro Monat
  • 2 TB iCloud-Speicher mit einer unbegrenzten Anzahl von Kameras für 9,99 Euro pro Monat

Das smarte Zuhause von Apple, im Video gibt es die neuesten Features für den Herbst 2021 zu sehen:

HomeKit-Neuheiten mit iOS 15 und Co.

Kompatible Kameras gibt's von zahlreichen Partnern, beispielsweise von Netatmo, Logitech oder auch eufy (bei Amazon zu haben), der Schwestermarke von Anker. Nicht vergessen: Daheim braucht es für die Steuerung noch einen „Home Hub“, dafür findet ein iPad Verwendung, ein HomePod oder aber ein Apple TV.

Zur Erinnerung: Apple plant eine finale Freigabe von iOS 15 und iPadOS 15 für den Herbst 2021, aktuell haben Entwickler Zugriff auf die erste Beta-Version, eine öffentliche Beta-Phase für jedermann startet dann im Juli.