Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iOS 17: Jetzt darf jeder iPhone-Nutzer die neuen Features ausprobieren

iOS 17: Jetzt darf jeder iPhone-Nutzer die neuen Features ausprobieren

Ab sofort ist jeder von Apple eingeladen, die neuen Funktionen von iOS 17 zu testen. (© IMAGO / NurPhoto)
Anzeige

Wer bisher die neuen Funktionen von iOS 17 auf seinem iPhone testen wollte, der musste registrierter und zahlender Entwickler sein. Nun jedoch gibt Apple iOS 17 und weitere in Entwicklung befindliche System-Updates für den öffentlichen Beta-Test frei.

Als Apple iOS 17 Anfang Juni der Öffentlichkeit vorstellte, durften im Anschluss nur eingetragene Entwickler eine erste Vorabversion auf ihre iPhones installieren. Reguläre Nutzerinnen und Nutzer konnten da nur zuschauen und die neuen Features nicht selbst ausprobieren.

Anzeige

Public Beta von iOS 17 steht iPhone-Nutzern zur Verfügung

Doch schon damals kündigte Apple eine entsprechende „Public Beta“ für den Folgemonat an. Nun löst der Hersteller sein Versprechen von damals ein und stellt eine erste öffentliche Vorabversion von iOS 17 der Allgemeinheit zur Verfügung.

Im Bereich „Softwareupdate“ wählen wir den Punkt „„Beta-Updates“. (Bildquelle: Screenshot, GIGA)

Wer die auf sein iPhone installieren möchte, der muss sich, sofern nicht schon geschehen, zunächst kostenlos für Apples Beta-Software-Programm anmelden. Eine entsprechende Möglichkeit und Folgeanweisungen finden sich auf eine von Apple hierfür eingerichteten Webseite.

Anzeige
Im Anschluss steht die Public Beta von iOS 17 zur Verfügung, diese wählen wir aus. (Bildquelle: Screenshot, GIGA)

Im Anschluss sollte euch das Beta-Update von iOS 17 unter dem Punkt „Softwareupdate“ innerhalb der Einstellungen für eine Installation angezeigt werden. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass ihr auch den Punkt „Beta-Updates“ aktiviert habt. Tipp: Sollte euch das Beta-Update dann noch immer nicht zur Installation angezeigt werden, hilft oftmals ein Neustart des iPhones.

Anzeige
Danach steht die Public Beta zur Installation zur Verfügung. (Bildquelle: Screenshot, GIGA)

Gut zu wissen: Das Beta-Update von iOS 17 nimmt etwas mehr als 6 GB in Anspruch. Wenn ihr euch allerdings eine solche Vorabversion tatsächlich auf eurem kompatiblen iPhone installieren möchtet, solltet ihr unbedingt zuvor eine Datensicherung vornehmen. Fehler und andere Probleme im täglichen Umgang sind bei einer solchen Beta-Version nämlich üblich und an der Tagesordnung. Im schlimmsten Fall droht Datenverlust.

Auf diese und noch mehr Features dürfen sich die Tester freuen:

iOS 17: Die 5 besten Neuerungen Abonniere uns
auf YouTube

Öffentlicher Beta-Test für iPadOS 17, watchOS 10 und macOS Sonoma

Doch nicht nur iPhone-Nutzer dürfen sich über die erste Public Beta ihres neuen Betriebssystems freuen. Auch wer ein iPad, eine Apple Watch oder einen Mac besitzt, der darf ganz freiwillig für Apple jetzt das Versuchskaninchen spielen und iPadOS 17, watchOS 10 oder auch macOS Sonoma zu Testzwecken installieren. Entwickler muss man hierfür nicht sein, sondern sich nur für das Beta-Programm über die oben im Artikel verlinkte Webseite registrieren.

Bis zur finalen Freigabe der jeweiligen Betriebssysteme wird es noch etwas dauern. So dürften iOS 17 und Co. im Laufe des Septembers veröffentlicht werden – pünktlich im Zuge des iPhone 15. Bis dahin darf noch fleißig getestet und ausprobiert werden.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige