Zwar sind es noch gut 8 Monate bis zur Vorstellung, doch schon jetzt beglückt uns die Gerüchteküche mit frischen Appetithappen zum kommenden iPhone 13. Heute im Angebot eine kleine, aber wichtige Designänderung, auf die viele Apple-Fans schon lange warten.

 

iPhone 2020

Facts 

Apples kleine Designänderung: iPhone 13 erhält schmalere Notch

Quelle der jüngsten Gerüchte sind wie so oft zuverlässige Insider aus den Reihen chinesischer Zulieferer. Auf diese beruft sich die japanische Webseite Mac Otakara. Die will nun von bevorstehenden Designänderungen beim iPhone 13 gehört haben. So soll die Form und Gestalt zwar weitestgehend dem iPhone 12 gleichen, dennoch soll vor allem ein Detail ins Auge fallen.

Ist günstiger: iPhone 12 bei Amazon

Schmaler werden könnte nämlich die Notch, die obere Display-Kerbe. Die gehört seit dem iPhone X zum grundlegenden Apple-Design und wurde bisher nicht wirklich kleiner, im Gegensatz zur Android-Konkurrenz. Viele Apple-Fans warten daher auf eine Änderung. Möglich machen könnte dies eine schmalere TrueDepth-Kamera, deren Sensor an den Rand des Gehäuses wandern wird. Im Ergebnis dürfte die Notch dünner ausfallen.

Die Notch sorgte am Anfang für mächtig Gesprächsstoff, auch innerhalb der GIGA-Redaktion:

Notchgate beim iPhone X: Das sagen unsere Kollegen

Weitere Formanpassungen beim iPhone 13

Zudem hält Mac Otakara noch weitere, kleinere Änderungen fest:

  • Höhe und Breite der neuen Modelle des iPhone 13 entsprechen dem Vorgänger, allerdings könnte sich die Dicke um 0,26 mm erhöhen.
  • Die Kameraeinheit wird um 0,9 mm größer und komplett von Saphirglas bedeckt, soll aber weniger stark hervorstehen.
  • Auch das iPhone 13 Pro könnte über die optische Bildstabilisierung mit Sensorverschiebung verfügen, eine Funktion, die Apple bisher nur im iPhone 12 Pro Max verbaut.
  • Wie schon zuvor von GIGA berichtet, weiß Mac Otakara auch von der Existenz schneller 120-Hz-Displays mit LTPO-Technologie. Derartige Bildschirme könnten immerhin die Pro-Modelle erhalten.
  • Wenig überraschend: Im Inneren soll mit dem Apple A15 der Nachfolger des aktuellen Apple A14 arbeiten.

Zur Erinnerung: Auch vom iPhone 13 wird es wohl wieder 4 Modelle geben – iPhone 13 mini, iPhone 13, iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max. Ein Release wird im Gegensatz zu 2020 wieder wie früher im Laufe des September erwartet.