Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone 15: Apple Watch dient als Vorbild für ein Feature

iPhone 15: Apple Watch dient als Vorbild für ein Feature

Die Aktionstaste der Apple Watch Ultra, deutlich in Orange auf dem Bild zu erkennen. (© Unsplash)

Die bestens informierte Gerüchteküche lehrte uns erst kürzlich wichtige Details zum kommenden iPhone 15. So sollen die beiden Pro-Modelle auf „echte“ Tasten nun gänzlich verzichten. Doch Apples neue Wege der Bedienung gehen noch weiter, wie wir jetzt erfahren müssen und dafür dient die Apple Watch Ultra als Vorbild.

 
Apple
Facts 

Rufen wir uns kurz in Erinnerung: Beim iPhone 15 Pro (Max) werden die bisherigen Tasten zur Lautstärkeregelung und der bisherige Kippschalter zur Stummschaltung durch sogenannte „Solid-State-Tasten“ ersetzt. Dies sind sensorische Felder, die die Haptik echter Tasten und Schalter durch eingebaute Motoren (von Apple „Taptic Engines“ genannt) täuschend echt imitieren.

Anzeige

So etwas funktioniert schon heute, kommt die Technologie doch sowohl beim Homebutton des iPhones (aktuell nur noch beim iPhone SE) als auch bei den Trackpads der MacBooks bereits zum Einsatz.

iPhone 15 Pro (Max) erhält Aktionstaste à la Apple Watch Ultra

Ein neues, relativ glaubwürdiges Gerücht geht noch einen Schritt weiter. Demnach fungiert der neue „Stummschalter“ als eine anpassbare Aktionstaste. Die kann dann mit unterschiedlichen Funktionen belegt werden (Quelle: MacRumors).

Anzeige

Wie Apple verschiedene Aktionen so bedienbar machen möchte, ist noch nicht abschließend geklärt, doch es sei erwähnt, dass die Apple Watch Ultra bereits eine solche Aktionstaste besitzt. Für Apple wäre es also nur folgerichtig, die Idee früher oder später auch aufs iPhone zu übertragen. Möglich wäre eine Vielzahl von hinterlegten Funktionen, nur einige Beispiele:

  • Stummschalter (wie bisher)
  • Bitte nicht stören
  • Taschenlampe
  • Energiesparmodus
  • Hell/Dunkel-Modus
  • Drehung sperren
  • Startbildschirm anzeigen

Als Vorbild dient wohl die Aktionstaste der Apple Watch Ultra:

Apple Watch Ultra im Detail
Apple Watch Ultra im Detail

Wer es nicht weiß, bereits jetzt besitzt das iPhone eine vergleichbare, aber eher versteckte Funktion. So lässt sich die Rückseite des Apple-Handys als „Taste“ missbrauchen und mit allerlei Funktionen belegen, ausgelöst jeweils durch Doppel- oder Dreifachtippen auf der Rückseite. Wer es selbst mal ausprobieren möchte, findet die notwendige Konfiguration in den Einstellungen unter den Bedienungshilfen (Menüpunkt „Tippen“ und dann ganz unten „Auf Rückseite tippen“).

Anzeige

Was, wenn der Strom mal weg ist

Und noch ein Detail verrät die Gerüchteküche zu den neuartigen „Solid-State-Tasten“. So sollen die auch weiterhin funktionieren und mit Strom versorgt werden, wenn der Ladestand des Akkus dies normalerweise nicht zulassen würde. Ermöglicht wird dies durch einen neuen Ultra-Low-Energy-Mikroprozessor (Quelle: MacRumors).

Die Technik funktioniert wohl ähnlich wie schon jetzt in den iPhones. So kann beispielsweise ein Apple-Handy über „Find My“ geortet werden, nachdem es eigentlich bereits ausgeschaltet wurde oder aber, wenn der Akku im Grunde schon für 24 Stunden „leer“ ist.

Ob die Gerüchteküche in beiden Fällen richtig liegt, erfahren wir dann spätesten im September, wenn die Vorstellung der neuen iPhone-15-Modelle nach Plan ansteht.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige