Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone 15 im Detail angeschaut: So etwas gab es bei Apple noch nie

iPhone 15 im Detail angeschaut: So etwas gab es bei Apple noch nie

Die klassischen Buttons und den Kippschalter (im Bild das iPhone 12) wird es künftig nicht mehr geben. (© GIGA)
Anzeige

Mit jedem Tag vervollständigt sich das Bild des künftigen iPhone 15. Ein Detail verblieb bisher noch im Unklaren, welches es so bisher bei Apple und dem iPhone noch nicht gab. Ein aktueller Bericht bringt jetzt endlich mehr Licht ins Dunkel.

Die Gerüchteküche spricht seit Wochen von einem ganz besonderen Detail der künftigen Pro-Linie des iPhone 15. Beide Varianten werden demnach nicht mehr über klassische Buttons verfügen und auch der bisherige Kippschalter für die Stummschaltung hat ausgedient.

Anzeige

iPhone 15 Pro (Max): Erster Blick auf Apples Tasten-Design

Stattdessen setzt Apple erstmals beim iPhone auf sogenannte „Solid-State-Tasten“. Dies sind eigentlich Sensorfelder, die eine Haptik von echten Schaltern durch zusätzliche „Taptic Engines“ im Inneren des iPhones nur simulieren. Ähnlich dem Homebutton, wie er noch beim iPhone SE genutzt wird oder auch vergleichbar mit den Trackpads der MacBooks.

Doch wie wird dies beim iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max schlussendlich aussehen? Die Frage beantworten nun erstmals durchgesickerte CAD-Bilder, die in einem Video auf der chinesischen Version von TikTok geteilt wurden (Quelle: ShrimpApplePro).

Anzeige

Gut erkennbar ist eine einzige längliche Taste an der Seite, die dient dazu, die Lautstärke zu erhöhen oder zu verringern. Das kolportierte „Solid-State-Design“ ist für eine solche Lösung prädestiniert, einzelne Tasten für die Lautstärkeeinstellung sind nicht mehr notwendig.

Gänzlich neugestaltet wird dann auch noch der klassische Stummschalter. Der ist nicht mehr als Kippschalter ausgeführt, sondern als einzelne Flächentaste. Ein Novum seit dem ersten iPhone aus dem Jahr 2007.

Anzeige

Das erste „neue“ iPhone dieses Jahr ist nicht das iPhone 15:

iPhone 14 (Plus) in Gelb – Apples Werbespot

Standardmodelle bleiben außen vor

Die Informationen bestätigen dann ferner auch die Beibehaltung des klassischen Button-Designs bei den beiden Standardmodellen. Das reguläre iPhone 15 und das größere iPhone 15 Plus bekommen also wie bereits vermutet nicht die neuen „Solid-State-Tasten“. Eine solche Unterscheidung ist nicht ungewöhnlich. So wird wohl auch der schnelle 120-Hz-Bildschirm und das Always-on-Display weiterhin den Pro-Modellen vorbehalten bleiben.

Wer mehr will, der muss auch bei Apple in Zukunft mehr bezahlen. Apropos, es wird immer deutlicher, dass Apple die Preise für die Pro-Modelle in den USA erstmals seit dem iPhone X erhöhen möchte. Was dies für den hiesigen Markt bedeutet, ist noch nicht ganz klar, sind wir doch entsprechenden Währungsverwerfungen unterworfen. Eine Kalkulation wird Apple daher erst kurz vor Marktstart im September vornehmen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige